Home

Heckmeck am Bratwurmeck

Ein turbulenter Würfelwettstreit um Bratwürmer

VerlagAutorGrafikSpielerAlterSpieldauerPreis
Zoch Reiner Knizia Doris Matthäus  2-7 ab 8 Jahren 30 Minuten Euro 9,95 

Quick:
 Titel   Spielziel   Ablauf   Fazit   Ihre Meinung   Links     =>   Spielsuche mit BoardGameGeek
Spielziel:

Zugegeben, Bratwürmer sind auf den Speisekarten mitteleuropäischer Spezialitätenrestaurants nur selten zu finden, unter Hühnern jedoch der Renner. Was für den menschlichen Zweibeiner die Currywurst, das ist für das Federvieh der schnelle Bratwurm an der Ecke. So entwickelten sich die Bratwurmgrillbuden schnell zu einem Ort, an dem man sich gerne und häufig trifft. Und wenn der Grillbesitzer mal wieder ein bisschen länger braucht, dann wissen sich die Hühner schon zu beschäftigen mit einem kleinen Spielchen. Sie zocken um die besten Bratwürmer und die größten Portionen. Und wer sich nach schnellem und spannendem Würfelspiel die meisten Bratwürmer gesichert hat, darf sich einer großen, leckeren Mahlzeit sicher sein.

Ablauf:

Heckmeck am Bratwurmeck kommt mit einer kleinen kompakten Schachtel daher – aus der Reihe der so genannten 'kleinen gemeinen' aus dem Hause Zoch. An Spielmaterial finden sich zum einen 16 Dominosteine, die auf der einen Steinhälfte die Zahlen 21 bis 36 aufgedruckt haben, und auf der anderen Steinhälfte unterschiedliche Mengen an Bratwürmern zeigen. Zeigt die 21 noch einen Bratwurm, finden sich auf der 36 schon deren 4. Die 16 Spielsteine werden in aufsteigender Reihenfolge in die Tischmitte gelegt, sie stellen die Bratwurmportionen dar, welche die Spieler im Laufe einer Partie Heckmeck am Bratwurmeck ergattern sollen. Den Rest des Materials bilden Würfel, bei denen durchweg die 6 durch einen kleinen roten Bratwurm ersetzt ist.

Die Spieler sind nacheinander an der Reihe. Der Spieler am Zug nimmt zunächst alle 8 Würfel und würfelt diese. Aus dem Würfelergebnis muss er nun alle Würfel einer Zahl oder alle Würfel mit Bratwürmern auf die Seite tun. Diese Würfel zählen in dieser Runde als sein gewürfeltes Ergebnis. Hierbei sei zu erwähnen, dass ein Bratwurm 5 Punkte zählt, die restlichen Zahlen entsprechend ihrem Wert. Es ist nicht gestattet nur einen Teil der Würfel mit der gleichen Zahl oder mit Bratwürmern auf die Seite zu legen. Nach dem ersten Würfeln hat der Spieler die Wahl weiterzuwürfeln. Entscheidet er sich hierfür, nimmt er die restlichen Würfel und würfelt diese erneut. Wieder muss er sich anschließend für eine Zahl oder die Bratwürmer entscheiden und die entsprechenden Würfel zu den bereits herausgenommenen auf die Seite legen. Zu beachten ist hierbei aber, dass er nichts mehr herauslegen darf, was er schon auf der Seite liegen hat. Somit wird das Risiko im Laufe mehreren Würfelns natürlich immer größer noch etwas zu würfeln, was noch nicht auf der Seite liegt. Der Spieler würfelt auf die Art so lange, wie er gewillt ist sein Gesamtergebnis zu erhöhen.

Doch Vorsicht ist hierbei geboten, denn das Würfeln kann erfolglos sein! Ohne Wert ist das Würfelergebnis, wenn mit dem Gesamtergebnis nicht mindestens der Wert des niedrigsten offenen Spielsteins erreicht wird. Ebenso umsonst war die Würfelei, wenn nicht mindestens 1 Bratwurm mit rausgelegt wurde. Die dritte Möglichkeit für ein erfolgloses Würfelunterfangen besteht darin, dass der Spieler keine der soeben gewürfelten Würfel auf die Seite legen kann, weil die gewürfelten Zahlen (und Würmer) in dieser Runde schon rausgelegt wurden.

Heckmeck am Bratwurmeck besteht aber nicht nur aus würfeln – kommen wir zum Sammeln der Spielsteine. Das Ziel ist es, möglichst viele und dabei möglichst wertvolle Spielsteine zu sammeln, am Ende also die meisten Bratwürmer vor sich liegen zu haben. Ganz prinzipiell wird auf einem Stapel gesammelt, d.h. ein neuer gewonnener Spielstein kommt ganz nach oben, so dass zuvor erworbene nicht mehr sichtbar sind.

Hat der Spieler am Zug eine erfolgreiche Würfelrunde absolviert, so darf er sich an den Bratwurmportionen bedienen. Sofern sich der Spielstein, der zum gewürfelten Ergebnis passt, noch in der Tischmitte befindet, so nimmt er sich diesen einfach. Würfelt er hingegen ein Ergebnis, zu dem an der Stelle des passenden Steins nur noch eine Lücke klafft, so darf er sich einen beliebigen Stein niedrigeren Wertes nehmen. Ganz gemein wird es, wenn der Spieler ein Ergebnis erzielt, das einem Stein entspricht, der vor einem Mitspieler offen ausliegt. In dem Fall darf er den Stein beim Mitspieler klauen und auf den eigenen Stapel oben auflegen.

Man könnte nun sagen, dass sich Heckmeck am Bratwurmeck am Ende ziemlich in die Länge ziehen kann. Dem ist im Spiel aber vorgesorgt. Sobald ein Spieler mindestens einen Spielstein vor sich liegen hat und er schafft es nicht, einen weiteren Stein zu erwürfeln, wenn er an der Reihe ist, so wird er bestraft, indem er den obersten Spielstein seines Stapels wieder in die Tischmitte zurücklegen muss. Zudem wird der dann höchste Spielstein in der Tischmitte aus dem Spiel genommen, indem er einfach umgedreht wird.

Das Spiel endet in dem Moment, in dem die letzte offene Bratwurmportion aus der Tischmitte genommen wurde. Jeder zählt die Bratwürmer auf seinen Spielsteinen. Der Spieler mit den meisten Bratwürmer hat sich nun die erste Portion auf dem Grill verdient.

Fazit:

Bei Heckmeck am Bratwurmeck handelt es sich um eins der Spiele, die sich hervorragend eignen für den Beginn oder das Ende eines Spieleabends. Die schnell erläuterten Regeln sowie die kurze Spieldauer überbrücken die Wartezeit, bis alle Spieler anwesend sind bzw. stellen einen schönen schnellen Absacker dar.

Relativ umfangreich stellen sich die Spielregeln auf den ersten Blick dar, was aber daran liegt, dass versucht wurde, alle Möglichkeiten - die sich im Spiel ergeben können - so gut wie möglich abzudecken. Ob die Regeln aber notwendig sind, das ist eine andere Frage. Eine Runde zuschauen reicht bei Heckmeck am Bratwurmeck eigentlich schon aus, um in der nächsten Runde selbst die Würfel in die Hand zu nehmen.

Bei einem Preis von unter 10 Euro macht man mit Heckmeck am Bratwurmeck sicherlich keinen Fehler. Ob für sich selbst oder als kleines Geschenk ist Heckmeck am Bratwurmeck ein Spiel, das wohl öfter den Weg auf den Spieletisch schaffen wird.

(cw)
Quick:
 Titel   Spielziel   Ablauf   Fazit   Ihre Meinung   Links     =>   Spielsuche mit BoardGameGeek
Auch ihre Meinung
ist uns wichtig!
Ihre Punkte bitte Was halten Sie
von diesem Spiel?

     76 Prozent - 3.08 PunkteIhre 38 Lesermeinungen zu Heckmeck am Bratwurmeck~3.08
Punkte
Knightsbridge09.Aug 10: Habe noch selten so viel Gutes über ein Spiel gehört und dann so wenig Gutes in einem Spiel entdecken können wie hier. Definitiv nichts für mich: zu simpeln und öde. Schade!
Kerstin Röhricht06.Jun 10: Ganz nett so mal zwischendurch - aber mein Spiel ist es nicht.
Verena Riedl20.Nov 08: Witziges Würfelspiel für zwischendurch oder für den Ausklang eines Spieleabends. Kommt immer mal wieder auf den Tisch, aber selten für mehr als ein Spiel am Stück.
Thilo04.Jun 08: Immer wieder nettes Würfelspiel für zwischendurch.
Thomas Hammer
20.Mar 08: Nette Würfellei mit interessanten taktischen Möglichkeiten... durchaus empfehlenswert!
Jonas Hoffmann27.Oct 07: Einfach spassig und mit unter gemein...aber da man viele Runden spielen kann gleicht sich immer alles aus.
Christof Lehr21.Jun 07: Macht einfach nur Spaß, ohne zu anspruchsvoll oder zu flach zu sein
Sporb06.Feb 07: Recht unterhaltsame Würfelei. Bin aber nicht "süchtig" geworden, schnell abgespielt. Schöne BSW-Umsetung!
Marc Nölkenbockhoff01.Feb 07: Macht zwischendurch immer wieder Spaß.
Hans
31.Jan 07: Wer Spaß an glücksabhängigen Würfeleien hat, hat auch Spaß an diesem Spiel. Ich bin nicht so ein großer Würfelfreund, deshalb gebe ich nur 2 Punkte.
Jonthedon30.Jan 07: Toll! Schadenfreude, die keinen wirklich ärgert!
Stefan Mieder03.Oct 06: Gehirn ausschalten und Würfel in die Hand nehmen - das wars dann auch schon. Für zwischendurch ganz nett.
Tim10.Sep 06: Manchmal kann man sich nur ärgern, weil einfach der Wurm drin ist - Spitze!
Michael Dohmen18.Aug 06: Man kann bei diesen Spiel richtig süchtig werden. Wir haben es den gesamten Urlaub jeden Abend mit Freunden gespielt.

Tolles Spiel!

Mex
24.Jul 06: Immer wieder, jederzeit gerne!
Es wäre das perfekte Spiel für zwischendurch, wenn nicht immer wieder Revanche gefordert würde! also ich bin Feuer und Flamme, obwohl ich selten Gewinne versuche ich es immer wieder gerne. Optimal besetzt bei 3-4 Spielern. 5 auch o.k. Bei 2 Spielern fehlt Konkurrenz zum stibitzen und bei 6 oder 7 Spielern mangelt es schlicht an der Beteiligung.
Absolute Kaufempfehlung der Hammer! und sehr günstig!

Marten Holst
20.Jul 06: Am Anfang war ich begeistert von diesem Bier-und-Brezel-Spiel, inzwischen sind mir die Wartezeiten teils zu lang. Obendrein ist in großer Runde auch die Klauchance und damit die Gesamtspielzeit zu hoch. Aber wenn man in Stimmung ist, ist es immer noch ein schönes Ärger-Absack-Spiel. Leider kommt die Stimmung zunehmend seltener.
Bernd Eisenstein

16.Jul 06: In der großen Runde ist die Wartezeit einfach zu lang. Sonst sehr nettes Würfelspiel.
Daniel Ott15.Jul 06: Ein kleines, lockeres Würfelspiel mit einem schönen Schuß Schadenfreude. Das ideale Kneipenspiel.
Martin Kosub
02.Jun 06: Mindestens 20 mal gespielt. Bis jetzt immer verloren; macht aber trotzdem ´noch Spaß. Ein super Preis-Leistungs-Verhältnis.
Marco Stutzke
02.Mar 06: Neue Wertung für dieses Spiel mittlerweile ein Klassiker der ein wenig sein Reiz verliert
Olve
02.Mar 06: ich mags einfach!


Jan Mirko Lüder

27.Feb 06: Dieses Spiel ist sehr lustig und macht Spaß... ...aber nur bei den ersten Partien. Auf Dauer finde ich es wenig bekömmlich, obwohl es zu Beginn wirklich eine Menge fun produzieren konnte. Wenn mir dann aber alle beim Spieleabend schon zur Begrüßung mit der Frage nach Pickomino in den Ohren liegen, zaubere ich mich am liebsten fort oder irgendein anderes Spiel auf den Tisch.
Marko Kassilowski30.Dec 05: Neee, was für eine Endtäuschung.
Zu zweit und zu dritt nur ein reines Abwürfeln. Langweilig!
Julius11.Dec 05: Da weiß ich doch nicht was ich schreiben soll, aber ich fand es gut!
Carsten Pinnow
01.Dec 05: Erstaunlich, dass es immer noch neue Würfelspiele gibt, die sich als brauchbar herausstellen.
Brrause31.Oct 05: Obwohl mir nur wenige Würfelspiele zusagen mal ein richtig nettes, überzeugendes und kurzweiliges Spielchen!
Gerhard Passler
16.Sep 05: Ja, das Spiel ist klein und fein, es ist nett und spaßig, aber sooooo gut, wie von (fast) allen gelobt, ist es nun auch wieder nicht; von einem möglichen Suchtfaktor habe ich erst recht nichts mitbekommen; es ist und bleibt ein lustiges, "gemeines" Zockerspiel mit einem sehr hohen (mir zu hohen) Glücksfaktor;
Kerstin Ruppel26.Aug 05: Kleines Spiel - große Wirkung. Die ganze Runde fand es klasse. Lustig, kommunikativ und es dauert nicht soooo ewig. Ein Spiel für zwischendurch eben.
Vivien Wulff
21.Aug 05: Total süß, sowohl die Würmer als auch der Spielspaß! Es macht viel Spaß!
Schoi1820.Aug 05: KLASSE!

Jörn Frenzel
20.Aug 05: Wir fandens toll,toll,toll,toll,toll und nochmals toll!
Dirk Piesker15.Jul 05: Bei uns ist das Spiel total gefloppt. Mit etwas Würfelpech zieht es sich wie Kaugummi!
Michael Andersch
15.Jul 05: Witzige kleine Würfelei.
Maddin
14.Jul 05: Egal, ob mit Freunden oder mit meinen Kids - diese Würfelei macht einfach Laune!
Tobi Mayomeister22.May 05: sehr kurzweilig, aber als absacker oder einleitung der hit
Michaela S.22.May 05: sehr lustig und schnell vorbei,... genial
Marco Stutzke

22.May 05: fun, fun, fun...
kurz, lustig, genial

mfg marco

Björn Kalies
25.Apr 05: Ein herrliches Heckmeck... ich mag eigentlich kein Kniffel - aber dieses Spiel ist alleine schon wegen der schönen Steine ein Highlight. Bisher hat es allen gefallen und der Ergeiz den anderen ihre mühsam erwürfelten Bratwürmer abzuluchsen tut sein übriges. Von ganz allein werden Sicherheitsfanatiker zu risikofreudigen Zockern... herrlich!

Kennen Sie diese 5 Spiele schon?
On the Underground
On the Underground
Drachenwurf
Drachenwurf
Vampir
Vampir
Die Gärten der Alhambra
Die Gärten der Alhambra
Minarett
Minarett

ZurückVariantenHomeKritikenWeiter

© Carsten Wesel am 27.02.2005 für www.fairspielt.de. Kontakt-Email zum Webmaster.