Home

Der Palast von Alhambra - Die 1. Erweiterung

Die Gunst des Wesirs und 3 weitere Varianten

VerlagAutorSpielerAlterSpieldauerPreis
Queen Games Dirk Henn 2-6 ab 8 60 Minuten 12,- Euro 

Quick:
 Titel   Spielziel   Ablauf   Fazit   Ihre Meinung   Links     =>   Spielsuche mit BoardGameGeek
Spielziel:

Die Alhambra ist von vielen Spielern auf diversen Spieletischen inzwischen immer und immer wieder aufgebaut worden. Die Faszination des Spieles hat immer weiter um sich gegriffen und sogar die Jury 'Spiel des Jahres' überzeugt, Alhambra mit eben diesem Titel schmücken. Viele Spiele der letzten Zeit, die erfolgreich auf dem Markt sind, wurden wenig später eine Erweiterung ergänzt, um dem Spiel so noch ein paar Facetten mehr zu spendieren. Dieser (relativ neuen) Tradition folgend gibt es jetzt Der Palast von Alhambra - Die 1. Erweiterung. Diese Erweiterung ist allerdings mehr, als man von einer Erweiterung erwartet, denn in der kleinen Schachtel stecken gleich 4 verschiedene Erweiterungen, die alle ihren eigenen Reiz haben.

Ablauf:

4 verschiedene Erweiterungen sind es, die in das Spiel des Jahres 'Der Palast von Alhambra' an verschiedenen Stellen auf unterschiedliche Art eingreifen und so dem Spieler etwas mehr Einfluß auf den Ablauf des Spieles geben. Das 'WIE' schauen wir uns nun etwas genauer an.

*** Die Gunst des Wesirs: Diese Erweiterung gibt Der Palast von Alhambra - Die 1. Erweiterung seinen Namen und führt die Wesirsteine in das Spiel ein, wobei jeder Spieler einen Wesir in seiner Farbe erhällt. Mit dem Wesir kann die aktuelle Spielreihenfolge durchbrochen werden, so daß auf plötzlich auftauchende gut passende Karten im Angebot reagiert werden kann. Hat man auf diese Weise die Spielreihenfolge unterbrochen und die Karte im Angebot passend (Pflicht) gekauft, wird der eigene Wesir inaktiv und kann nicht mehr benutzt werden, bis er wieder aktiviert wird. Dazu ist eine eigene Aktion nötig - eine Aktion mit der man sonst Geldkarten nachzieht oder Gebäude kauft. 1x aktiviert, ist der Wesir wieder bereit und kann jederzeit wieder die Spielreihenfolge unterbrechen.

*** Die Wechselstube: Aus nur 6 Karten besteht diese Erweiterung, die zu Spielbeginn einfach mit in den Geldhaufen eingemischt wird. Wird im Spielverlauf eine dieser Karten beim Nachlegen mit aufgedeckt, liegt sie normal offen neben den anderen Geldkarten und kann statt dieser aufgenommen werden. Spiele ich später beim Kauf eines Gebäudeplättchens eine Wechselstuben-Karte mit aus, so darf ich ein Gebäude-Plättchen der angegebenen 2 Farben kaufen und dafür Karten aller beiden Karten benutzen. Geld- und Wechselstuben-Karten sind anschließend verbraucht.

*** Die Bonuskarten: Immerhin 10 Karten sind es, die diese Erweiterung ausmachen. Sie zeigen jeweils eins der mitspielenden 10 Gebäude im Spiel, die keine Mauern haben. Vor dem Spiel werden die Bonuskarten gleichmäßig an die Mitspieler verteilt - im Spiel zeigen sie ihre Wirkung. Hat man das abgebildete Gebäude in seine eigene Alhambra eingebaut, so darf man jederzeit die passende Bonuskarte ausspielen. Ab diesen Zeitpunkt zählt die Bonuskarte, wie ein weiteres gebautes Gebäude in dieser Art.

*** Die Bauhütten: Die umfangreichste Erweiterung bringt immerhin 24 neue Gebäudeplättchen ins Spiel. Sie haben die 6 Farben der schon bekannten Gebäude und auch 1-2 Mauern. Eine Bauhütte jeder Farbe liegt offen neben dem Spielplan und kann vom aktiven Spieler als eine Aktion in seine Alhambra eingebaut werden. Eine Bauhütte zählt bei der Wertung wie 0-3 weitere Gebäude gleicher Farbe, je nach dem wieviele dieser Gebäude direkt und ohne Mauer dazwischen an die Bauhütte selber angrenzen. Die Mauern der Bauhütten zählen ganz normal, sind aber auch Begrenzer, so daß es z.B. nicht möglich ist, mehr als 3 gleichfarbige Plättchen an die Bauhütte anzulegen.

Diese 4 Erweiterungen sind völlig unabhängig von einander, können aber auch in jeder beliebigen Kombination miteinander gespielt werden. Ob nun alle 4 Varianten oder nur eine in das Grundspiel integriert werden - alles ist möglich. Viel Spaß.

Fazit:

Mit den 4 Erweiterungen von Der Palast von Alhambra - Die 1. Erweiterung kann sich jeder Spieler seine persönliche Lieblingskombination zusammen stellen und damit glücklich werden. Jede Erweiterung für sich hat ihren eigenen Reiz - einige mehr, andere weniger. Der Reiz des Ursprungsspieles bleibt erhalten und wird durch kleine Änderungen facettenreicher - Facetten, die man mögen muß.

Die Wechselstube ist eine zu kleine Erweiterung, als daß sie stören könnte. Hier sind's nur 6 Karten, die in den Stapel gemischt werden - werden die aufgedeckt, wenn man gerade nicht am Zug ist, kann es gut sein, daß diese Erweiterung an einem vorbei geht und man keinen Nutzen daraus ziehen kann. Der Vorteil, den ein Spieler mit besagter Wechselstube aus dieser ziehen kann, ist dann auch bewusst klein gehalten - ein einmaliges ungewöhnliches Bezahlen. Etwas mehr bewirken die Bonuskarten, da hier jeder ein paar Karten für sich hat und sich ansonsten um den Bau seiner Alhambra kümmern kann. Zwischendurch mal kurz schauen, ob die gesuchte Karte schon im Angebot ist und im Zweifel zuschlagen. Es bleibt bei wenig Einfluß auf das Spiel.

Erhöhten Einfluß auf das Spiel haben hingegen die anderen beiden Erweiterungen. Die namensgebende Variante ** Die Gunst des Wesirs ** bietet die wunderbare Möglichkeit, die Spielreihenfolge zu unterbrechen und so sich immer aktiv am Geschehen zu beteiligen. Oft wird man diese Möglichkeit zwar nicht nutzen, aber an den entscheidenden Stellen zugreifen zu können, macht schon Sinn. Die Notwendigkeit, ein passendes Plättchen zu finden steigt, wenn die Bauhütten-Variante mit ins Spiel kommt. Hierbei kann das Spiel um maximal 3 Runden verlängert werden, was ein angenehmer Nebeneffekt ist und uns länger in der Spielwelt von Der Palast von Alhambra - Die 1. Erweiterung verweilen lässt.

Schon interessant, was sich Dirk Henn da haben einfallen lassen. Aber - wie schon gesagt - einige Varianten sind interessanter als andere. Aber das war ja auch zu erwarten - 4 Erweiterungen auf einen Schlag können nicht alle gleich sein, auch nicht gleich gut. Ausgesprochen gut hingegen ist, daß wir in einer Erweiterung gleich 4 Erweiterungen finden und dafür nicht 4 Erweiterungen kaufen müssen.

(cw)
Quick:
 Titel   Spielziel   Ablauf   Fazit   Ihre Meinung   Links     =>   Spielsuche mit BoardGameGeek
Auch ihre Meinung
ist uns wichtig!
Ihre Punkte bitte Was halten Sie
von diesem Spiel?

     65 Prozent - 2.67 PunkteIhre 13 Lesermeinungen zu Der Palast von Alhambra - Die 1. Erweiterung~2.67
Punkte
Deranonyme09.Oct 09: Macht das Grundspiel etwas besser aber noch nicht gut genug.
Meines Erachtens sind die 2. und 4. Erweiterung die besten. Sie werden hier aber leider nicht vorgestellt.

Rs06.May 08: leider wird das spiel auch nicht besser.
Thomas Hammer
20.Mar 08: Realtiv unnötige Erweiterung - sie funktionieren, hören sich auch interessant an, bringen aber nur noch mehr Unberechenbarkeit ins Spiel. Bei uns kommt lediglich der Wesirstein als "Zwischenzugmöglichkeit" (selten) mit auf den Tisch.
Jan Mirko Lüder

13.Mar 06: In der Regel betrachte ich Erweiterungen allgemein zwar als unnütz, verfalle ihnen aber doch mit einiger Regelmäßigkeit.
Auch in diesem Fall ist meine Haltung zur Erweiterung ambivalent: Alhambra spiele ich nämlich höchstens noch mit Erweiterungen, damit es mich nicht von Anfang an schon langweilt.
Das Spiel wird erweitert zwar besser, vorschlagen würde ich es aber trotzdem nicht.

Marca14.Jan 06: Wir spielen Alhambra gemischt mit allen bisherigen Erweiterungen (3)
Wechselstuben, Bonuskarten und Bauhütten sind immer mit dabei!

Maddin
12.Jan 06: überflüssig
Marco Stutzke
18.Dec 05: netter zusatz
Vivien Wulff
09.Nov 05: Man ich möchte jetzt bügeln, aber ich fand es schön!
Sarah Kestering
11.Mar 05: Die Erweiterungen bringen kaum Aenderung ins Spiel. Am wenigsten gefallen mir die Bauhuetten. Wenn fuer alle unpassende offenliegen, werden sie gar nicht genutzt. Die Bonuskarten sind sehr schwach und gluecksabhaenig. Den Wesir habe ich nicht ausprobiert. Die Wechselstube ist nicht schlecht, aber es gibt nur wenige Karten. Viel Geld fuer wenig Spiel.
Roland Sciarra17.Nov 04: wenn ich alhambra spiele dan nur mit dieser erweiterung.
Jörn Frenzel
27.Sep 04: Der Kommentar triffts genau richtig, eigentlich sehr gut, wenn auch nicht alle gleich gut sind. Aber es lohnt sich die Erweiterung zu kaufen.
Tuptor27.Sep 04: Eine sehr gute Erweiterung die den Spielspaß und die möglichkeiten des Grundspiels steigert. Ich freue mich schon auf die 2. Erweiterung.
El Muser
29.Aug 04: Absoluter Müll! Hingesetzt und überlegt, wie man das Spiel noch mehr finanziell ausschlchten kann. Miese Erweiterung...Finger weg. Von vier Ergänzungsideen sind aus dem Paket maximal 2 (Wechselstube und Groswesir) interessant. Hiervon kann man eine mit einem Geldstück selber machen.
Der Rest zieht sich wie KAUGUMMI. Da macht das Spiel in der Basisversion echt mehr Spaß
Unnötige Aufbläherei!

Kennen Sie diese 5 Spiele schon?
Thurn und Taxis
Thurn und Taxis
Palastgeflüster
Palastgeflüster
Die Siedler von Catan - Das Buch
Die Siedler von Catan - Das Buch
King Arthur
King Arthur
Royal Turf
Royal Turf

ZurückVariantenHomeKritikenWeiter

© Carsten Wesel am 25.07.2005 für www.fairspielt.de. Kontakt-Email zum Webmaster.