FAIRspielt.de präsentiert: Acquire - Schmidt Spiele
Home

Acquire

Hotelfusionen und Aktienspekulation

VerlagAutorSpielerSpieldauerPreis
Schmidt Spiele Sid Sackson 2-6 90 Minuten Euro 35,- 

Quick:
 Titel   Spielziel   Ablauf   Fazit   Ihre Meinung   Links     =>   Spielsuche mit BoardGameGeek
Spielziel:

Hotelketten werden gebaut, Aktien werden erworben, Hotelketten werden fusioniert, Aktionäre ausgezahlt oder umgeschichtet und ständig steigt das eigene Kapital und das der Mitspieler sinkt. So oder ähnlich ist der grobe Spielablauf aus der Sicht des erfolgreichen Spielers.

Ablauf:

Gespielt wird auf einem rechteckigen Gitterraster von A-1 bis I-12. Wer an der Reihe ist, spielt eine seiner Handkarten aus und setzt ein Hotel auf das Feld, das die Karte benennt. Grenzt dieses Hotel an ein einzelnes anderes, so entsteht eine Hotelkette deren Art (teuer, normal, günstig) der Gründer bestimmt. Ab sofort können die Aktien dieser Hotelkette gekauft werden. Ihr Wert wird von der Anzahl der Hotels in der Kette und der Hotel-Art bestimmt.

Im Laufe des Spiels wachsen die Ketten. Stossen 2 Hotel-Ketten aneinander, schluckt die größere in einer Fusion die kleinere. Dies ist die einzige Möglichkeit, an Bargeld für weitere Aktienkäufe zu kommen, denn die beiden Mehrheitsaktionäre der geschluckten Kette bekommen von der Bank eine Prämie. Außer der Fusion bleibt wirklich keine andere Möglichkeit, daher sollte man zusehen an Fusionen aktiv mitzuwirken, es kann sich nur lohnen. Wer es verpasst, in den unterlegenen Ketten präsent zu sein, der wird nicht mehr viel mitreden können. Die Aktien der aufgelösten Kette können verkauft, gegen Aktien der schluckenden Kette getauscht oder behalten werden (in der Hoffnung, daß die Kette neu gegründet wird). Irgendwann sind die Hotelketten so groß, daß sie den Plan überwuchern. Sind alle restlichen Ketten so groß, so ist das Spiel beendet, da die großen Ketten, sich nicht mehr gegenseitig schlucken. Abgerechnet wird zum Schluß, wenn Geld und Aktien zählen und noch einmal Prämien ausgeschüttet werden.

Fazit:

Mir hat das Spiel gefallen, wobei auch ich merken mußte, daß man mit einer kleinen Auswahl an teuren Aktien, nicht unbedingt oben mitmischt. Gut verteilt wäre es wohl besser gewesen. Ist das eigene Geld erst einmal alle und keine Fusion in Sicht, sinkt die Zahl der eigenen Aktionsmöglichkeiten rapide, da helfen auch Mehrheiten in großen Ketten nicht mehr viel.

Schafft man es hingegen, in späteren Spielen, sich an die Ziele zu halten, die man sich in den Spielen vorher gesetzt hat, so ergibt sich ein wirklich interessantes Spiel, das einiges zu bieten hat und auch mit den Spielen der heutigen Zeit problemlos mithalten kann.

(cw)
Quick:
 Titel   Spielziel   Ablauf   Fazit   Ihre Meinung   Links     =>   Spielsuche mit BoardGameGeek
Auch ihre Meinung
ist uns wichtig!
Ihre Punkte bitte Was halten Sie
von diesem Spiel?

     78 Prozent - 3.17 PunkteIhre 23 Lesermeinungen zu Acquire~3.17
Punkte
Martin Kosub
17.Aug 10: Euphrat und Tigris ist etwas besser bei ähnlichem Mechanismus. Macht aber ab und zu trotzdem Spass.
Jonthedon08.Nov 06: Ein Spiel, das ich als verlorene Zeit betrachten würde, wenn ich's selber vorschlage. Ich hab's aber mit Leuten gespielt, die viel Spaß damit hatten und dafür ist es wohl ok.
Babak Hadi
12.Oct 06: Monopoly ist auch ein Klassiker aber das letzte mal als ich das gespielt habe war ich 12. Es gibt heutzutage wirkilch viel besseres.
Tom Hilgert27.May 06: Unsterblich
Marco Stutzke
26.Feb 06: Das passt nun wirklich nicht in diese Zeit und ausserdem dauert es viel zu lange
Olve
24.Feb 06: ein zeitloser Klassiker! Mit den Zusatzkarten (vom Orginal-Autor erfunden) gibt es sogar die "Hänger" nicht mehr so doll, die entstehen, wenn man kein Geld mehr hat!
Jan Mirko Lüder

23.Feb 06: Acquire ist ein wahrer Klassiker.
Leider spiele ich seine geistigen Kinder meist lieber. So ist der Fusionsmechanismus in Spielen wie Rheinländer oder Euphrat & Tigris irgendwie noch knackiger. Vermutlich liegt das aber nur an der dafür etwas langen Spieldauer...
Mit der richtigen Runde trotzdem zweifellos ein schönes Spiel.

Hans
30.Dec 05: Fesselnd, aber wirklich hässlich. Schade, dass man sich beim Design nicht ein bißchen mehr Mühe gegeben hat. Ändert aber nichts daran, dass das Spiel wirklich viele andere gute Seiten hat.
Carsten Pinnow
01.Dec 05: Hässliche Aufmachung, aber gutes Spielprinzip.
Maddin
17.Nov 05: Jo, war mal ein Klassiker. Die Reichen werden reicher und die Armen ärmer. Und das dann zwei bis drei Stunden lang. Ein Spiel für die Geschichtsbücher, nicht für heutige Spieltische.
Sarah Kestering
26.Aug 05: Irgendwie angestaubt - ich mochte es mal ganz gerne, nun wuerde ich es aber nicht unbedingt vorschlagen.
Chris Bont26.Jul 04: Einer der Besten spiele überhaupt incl. Top aufmachung.
Manfred01.Nov 03: Immer wieder ein klasse Spiel. Klappt die Fusion? Bin ich dabei? Gibt es wieder Geld? Habe ich zu früh zu viel ausgegeben und sitze jetzt auf dem Trockenen? Eines der Spiele wo es bei mir kribbelt!
Matthias07.Jun 03: Für jeden, der das Thema verträgt, ein geniales Spiel!
Thomas Schierbecker12.Apr 03: Ein nettes Spiel - aber auch nicht mehr.
Sven Baumer19.Feb 03: genialer Klassiker
Michael Andersch
05.Jan 03: Ja, ganz nett. Aber irgendwie doch nicht so ganz mein Fall.
Chris02.Jan 03: Bestes Spiel seines Genres!
Rogo20.Nov 02: Ein grosser Wurf, dessen Mechanismen immer wieder kopiert werden. Einfach ein Klassiker.
André MeyerEines der besten Spiele von Sid Sackson. Es ist immer sehr spannend zu sehen, wann die erste Fusion zustande kommt (und von wem!). Hole ich immer wieder gerne raus.
Marten Holst
Von allen mir bekannten Aktienspielen das mit Abstand spaßigste.
SteffenSchönes Spiel, in der Neuauflage in Anbetracht des Materials zu teuer. Wer die alte Schmidt-Version erstehen kann, sollte dort zugreifen.
Kurt GyörögFür ein sehr gutes Spiel. Es ist darauf zu achten von allen Konzeren Aktien zu haben, aber auch gleichzeitig das man nicht alles Geld zu schnell ausgibt. Es spielen sehr viele Faktoren mit, die das Spiel für "Tüftler" einfach interessant machen...

Kennen Sie diese 5 Spiele schon?
Magalon
Magalon
Um Ruhm & Ehre
Um Ruhm & Ehre
Metromania
Metromania
Metro
Metro
Jamaica
Jamaica

ZurückVariantenHomeKritikenWeiter

© Carsten Wesel am 01.06.2002 für www.fairspielt.de. Kontakt-Email zum Webmaster.