Home

Ta Yü

Kanäle schlängeln sich durch das Land

VerlagAutorSpielerAlterSpieldauerPreis
Kosmos Niek Neuwahl 2-4 ab 8 40 Minuten Euro 35,- 

Quick:
 Titel   Spielziel   Ablauf   Fazit   Ihre Meinung   Links     =>   Spielsuche mit BoardGameGeek
Spielziel:

'Ta Yü ist der Name einer legendären chinesischen Sagengestalt' - So fängt die Spielregel an und versucht uns etwas Hintergrundwissen über dieses schöne Spiel zu vermitteln. Lassen wir uns also weiter verführen und lauschen den einleitenden Worten. 'Er rettete das Reich der Mitte vor einer Sintflut und durchzog das ganze Land mit einer Vielzahl von Kanälen und ver-suchte so, die gewaltigen Wassermassen aus dem Inneren des Landes ins weite Meer abzuleiten.' Versuchen wir also heute die Geschichte von Ta Yü zu verstehen und ihm im Spiel bei seiner großen Aufgabe zu helfen.

Ablauf:

Alle 112 Spielsteine werden zu einem großen Vorratsblock aufgebaut, so daß man die Vorderseiten der Steine nicht sehen kann. Diese Steine haben das Format von 3 nebeneinander liegenden Quadraten. Auf ihrer Vorderseite sind 3 der 8 Kanten durch einen Kanal mit einander verbunden. Es gibt 24 verschiedene Steine, wobei jeder genau 4x vorhanden ist.

Abwechselnd nehmen die Spieler nun je einen Stein vom Stapel und legen ihn auf dem Spielbrett ab - hierbei muß der erste Stein in der Spielplanmitte plaziert werden. Alle folgenden müssen so gelegt werden, daß mindestens ein Kanal weiter geführt wird und keine Mündung an einer leeren Kante anstößt.

So versuchen die Spieler nun, je 2 gegenüber liegende Spielplanseiten miteinander zu verbinden. Hierbei ist es besonders wichtig, daß möglichst viele Kanalmündungen an den eigenen Spielfeldrändern den Plan verlassen, denn am Ende wird die Anzahl der Mündungen auf beiden Seiten des Brettes mit gezählt und miteinander multipliziert. Hierbei zählen Verbindungen zu je 3 besonderen Feldern je Seite doppelt.

Fazit:

Ta Yü; ist ein sehr schönes Spiel - vom Material her. Vom Anspruch her ist es eher etwas weiter unten angesiedelt. Aber das stört nicht, denn Ta Yü kann man prima spielen, ohne groß nachdenken zu müssen. Viel planen muß und kann man auch nicht, da die Spielsteine zufällig gezogen werden. Hier kann man etwas variieren und evtl. einige Steine offen neben den Vorratsblock legen - so wird es etwas planbarer. Man kann für sich selber oder aber Gegen den Gegner spielen, wenn man mal nicht weiß, wo der gerade gezogene Stein einem gut helfen würde - einen Platz, wo er dem Gegner schadet ist oft sehr viel leichter zu finden.

(cw)
Quick:
 Titel   Spielziel   Ablauf   Fazit   Ihre Meinung   Links     =>   Spielsuche mit BoardGameGeek
Auch ihre Meinung
ist uns wichtig!
Ihre Punkte bitte Was halten Sie
von diesem Spiel?

     81 Prozent - 3.28 PunkteIhre 18 Lesermeinungen zu Ta Yü~3.28
Punkte
Maddin
27.Mar 09: Tolles Spiel für zwei bei Kerzenlicht - fehlt leider in meiner Sammlung!
Hans
22.Nov 08: Hervorragendes Legespiel. Auch wenn es hier schon etliche mal angesprochen wurde, bin auch ich so frei hinzuzufügen, dass wahrscheinlich nicht allzuviel geredet wird . Es sei denn man spielt gegen einen absoluten Anfänger und will ein wenig helfen. Das ist aber angesichts des Umstands, dass die Regel nicht schwer ist und die Legemöglichkeiten schnell zu erkennen sind, eigentlich kaum erforderlich.
Marten Holst
23.Sep 08: Ein feines Verbindungsspiel, das wegen der herausragenden Optik auch als Nebenbeibeschäftigung ohne volle Konzentration Spaß macht, was bei Abstrakten 2ern selten ist. 3-Personen-Regel ist gut und macht das Spiel anders, ich bevorzuge aber 2er.
Tootles16.Feb 08: Schön isses ... sowohl im 2-Personenspiel als auch mit dem störenden 3. Spieler immer wieder was nettes für Zwischendurch.
Björn Kalies
22.May 07: Tolles Material, wenn die Steine erstmal ausgedünstet haben. Nette Idee mit der Multiplizierung der beiden Seiten.
Jonthedon23.Oct 06: Andere Spiele dieser Sorte gefallen mir besser. Außerdem trübt in meinem Fall ein verzogenes Brett den Spaß.
Tanja Koch18.Oct 06: Sehr schönes Spiel, dem man ansieht, dass es eigentlich abstrakt ist. Die Steine fassen sich unheimlich schön an und es wirkt sehr edel. Ich spiele es sehr gerne, allerdings nur zu zweit.
Demokrit18.Jul 06: Ja, ich weiß, ein schönes Spiel. Aber warum schneidet dann "Metro" um einiges schlechter ab?
Bernd Eisenstein

17.Jul 06: Schönes ruhiges Spiel für lange Winterabende. Das wunderbare Material unterstreicht das gute Gefühl.
Jan Mirko Lüder

28.Feb 06: Ta Yü ist eine Augenweide und mit seinen aktuell 20 Euronen auch nicht zu teuer. Unbedingte Kaufempfehlung!
Marco Stutzke
08.Dec 05: sehr schönes spiel... und nun ja auch erschwinglich
Carsten Pinnow
01.Dec 05: Edle Spielsteine. Jetzt im Ausverkauf auch erschwinglich geworden...
Kutten Gilles27.Dec 03: Super schönes und herrausforderndes Spiel, aber teuer, sollte direkt neben Twixt stehen
Alexandra21.Aug 03: Sehr schönes Spiel für ruhige Winterabende zu zweit. Wir ziehen es immer wieder gerne heraus.
Ich spiele es lieber zu zweit als zu viert, da man sich im Team nicht zum Spiel austauschen darf und es mir für's Spielen mit Besuch zu still wird.

Jörn Frenzel
26.Jun 03: Trotz des hohen Preises sein Geld wert.Das Material ist superschön.Der Spielwert ist o.k. Es ist halt ein ruhiges Spiel.
Babak Hadi
06.Jun 03: Ein Klassiker den man immer wieder spielen kann.
Sarah25.Jan 03: zu zweit sehr schön,ruhiges Spiel, das ich immer gerne wieder spiele
Chris02.Jan 03: Sehr schön gestaltetes Spiel, dafür sehr teuer. Aber es macht Spass mit den Spielsteinen zu spielen, da das Material ähnlich anspruchsvoll der Mah Jongg-Steine ist. Sehr gut zu 2. und 4. Spielbar. Die Regel für 3 Spieler hat einen besonderen aspekt.

Kennen Sie diese 5 Spiele schon?
Mole Hill
Mole Hill
Kardinal & König - Das Kartenspiel
Kardinal & König - Das Kartenspiel
König der Maulwürfel
König der Maulwürfel
Im Märchenwald
Im Märchenwald
Die Speicherstadt
Die Speicherstadt

ZurückVariantenHomeKritikenWeiter

© Carsten Wesel am 20.06.2002 für www.fairspielt.de. Kontakt-Email zum Webmaster.