FAIRspielt.de präsentiert: Igel ärgern - Doris & Frank
Home

Igel ärgern

4 kleine Igel auf einem Weg voller Hindernisse

VerlagAutorSpielerAlterSpieldauerPreis
Doris & Frank Doris & Frank 2-6 ab 8 30 Minuten Euro 15,- 

Quick:
 Titel   Spielziel   Ablauf   Fazit   Ihre Meinung   Links     =>   Spielsuche mit BoardGameGeek
Spielziel:

Die Spieler machen einen Wettlauf mit ihren 4 Igeln und hoffen, mit 3en von ihnen zuerst das Ziel zu erreichen, das gar nicht so weit vom Start entfernt ist. Dabei sind ihnen nicht nur die anderen Igel im Wege, sondern auch schwarze Löcher, die es zu umlaufen geht.

Ablauf:

Der Spielplan zeigt 6 Reihen von je 9 Feldern nebeneinander. Die erste und letzte Spalte sind Start bzw. Ziel und mit der Nummer der Reihe in Würfelpunkten markiert. Die meisten Felder sind normale Felder und können normal betreten und verlassen werden. Dann gibt es noch ein paar schwarze Felder, doch da kommen wir später noch dazu.

Zu Anfang stellen die Spieler ihre 4 Igel abwechselnd in der Startreihe auf, wobei es dabei durchaus vorkommt, daß einige Igel über anderen stehen, da es mehr Startigel als Startfelder gibt. Von den Igeln können im Spiel allerdings nur die Igel gezogen werden, die oben an der Spitze eines solchen Turmes liegen -- untere Igel können erst gezogen werden, wenn alle Igel über ihm losgelaufen sind.

Das Spiel ist ein Würfelspiel und trotzdem hat es seinen eigenen Reiz. Ein 1.Teilzug eines Spielers fängt immer damit an, daß der Würfel geworfen wird. Diese Würfelzahl bestimmt, in welcher Reihe als 3.tem Teilzug ein beliebiger (eigener oder fremder) Igel-Stein nach vorne gezogen wird. Dazwischen folgt dann auch noch der 2.te Teilzug. In diesem setzt der Spieler einen eigenen Igel von einer der 6 Reihen auf das selbe Feld einer Nachbarreihe.

Landet ein Igel auf einem schwarzen Feld (egal, ob direkt oder mit diversen Igeln darunter), so muß er auf diesem Feld bleiben, bis alle anderen Igel an ihm vorbei oder auf gleicher Höhe mit ihm sind. Ab dann kann dieses schwarze Feld, wie jedes andere Feld benutzt werden und die Igel (d.h. der obere natürlich nur) können sich wieder normal weiter bewegen.

Fazit:

Ein wirklich schönes Würfelspiel. Was das Spiel noch schöner macht, ist die Tatsache, daß dem Spiel ein Variantenheft beiliegt, in dem 40 Varianten gesammelt sind, die zum großen Teil nicht von den Autoren, sondern von Mitspielern stammen, die Gefallen an diesem Spiel gefunden haben. Diese Varianten lassen sich teilweise sogar miteinander kombinieren, so daß das Spiel jedes mal ein anderes sein kann. Die Spieler sind angehalten weitere Ideen für Varianten an den Verlag zu schicken, so daß in einer späteren Neuauflage neuen Käufern noch mehr Varianten angeboten werden können.

(cw)
Quick:
 Titel   Spielziel   Ablauf   Fazit   Ihre Meinung   Links     =>   Spielsuche mit BoardGameGeek
Auch ihre Meinung
ist uns wichtig!
Ihre Punkte bitte Was halten Sie
von diesem Spiel?

     73 Prozent - 2.96 PunkteIhre 15 Lesermeinungen zu Igel ärgern~2.96
Punkte
Detlef Vanis21.Dec 07: Immer wieder gerne zwischendurch oder als Absacker gespielt!
Björn Kalies
21.Dec 07: Anfangs viel gespielt - jetzt reisst's mich nicht mehr so vom Hocker - trotz der vielen Varianten
Christof Lehr03.Jul 07: Ein (viele!) suuuper Ärgerspiel(e). Meine Spielgruppe liebt es!
Detlef Vanis27.Apr 07: Immer wieder gern gespielt zwischen 'schwergewichtigen' Spielen oder als 'Absacker' am Ende des Spieleabends.
Babak Hadi
29.Oct 06: Na ja - bring ein bischen Spass wenn man mit den Kindern mal was spielen will. Im endeffect ein glucksabhaniges leichtes zwischendurch Spiel das bei uns schon seit vielen Monaten kein Licht mehr gesehen hat.
Maddin
28.Jul 06: Zugegeben: ich habe mit diesem Spiel ein Luxus-Problem. Die Grundvariante ist sehr, sehr seicht, also soll man wohl eine oder mehrere der angebotenen Varianten spielen. Aber welche? Und wieso? Es gibt doch noch hunderte von anderen Spielen im Regal, die auch alle mal zu ihrem Recht kommen wollen!
Marco Stutzke
20.Jul 06: meine Wochenendrunde mag es sehr .... ein Spiel zum locken der Gelegenheitsspieler
Bernd Eisenstein

16.Jul 06: Süße Grafik, aber recht belangloses Zugspiel.
Carsten Pinnow
01.Dec 05: Absolut familientauglich :)
Sarah Kestering
08.Jan 05: Toll - die vielen Varianten. Und die Igel sind total niedlich. Besonders gefaellt mir die Dopingvariante.
Roland Sciarra20.Sep 04: zum aufwärmen optimal
Matthias07.Jun 03: Nett zum Aufwärmen oder als Absacker. Keine große Spieltiefe.
Benjamin SpicherEinfache Regeln, schnell gespielt, das richtige zum warm spielen oder auch mal zwischendurch - und so schön fies...
Marten Holst
Ein wunderbarer Absacker. Man kann den Sieger des Abends noch einmal herrlich reinreißen...
Kerstin LieskEin göttliches Spiel. Nicht besonders anspruchsvoll, aber einfach nie langweilig.

Kennen Sie diese 5 Spiele schon?
Santiago
Santiago
Vabanque
Vabanque
Die Händler von Genua
Die Händler von Genua
Gipf
Gipf
Yinsh
Yinsh

ZurückVariantenHomeKritikenWeiter

© Carsten Wesel am 20.06.2002 für www.fairspielt.de. Kontakt-Email zum Webmaster.