FAIRspielt.de präsentiert: Titanic - Adlung
Home

Titanic

Wenn die Rettungsboote mal wieder nicht reichen...

VerlagAutorSpielerAlterSpieldauerPreis
Adlung Bernhard Naegele 2-5 ab 10 20 Minuten Euro 5,- 

Quick:
 Titel   Spielziel   Ablauf   Fazit   Ihre Meinung   Links     =>   Spielsuche mit BoardGameGeek
Spielziel:

Der Name des Spieles ist hier Programm und somit ist das Spielziel sicher auch schon jedem klar. Die Passagiere der untergehenden Titanic müssen auf die viel zu wenigen Rettungsboote gerettet werden.

Ablauf:

Vor jedem Spiel wird die Titanic aus ihren 9 Einzelteilen neu zusammengesetzt. Vorne der 2-teilige Bug, hinten das Heck. Dazwischen gemischte 4 Schornsteine und 2 Elemente des Oberdecks. An den hinteren 8 Elementen sind Rettungsboote angelegt. Je 3x Klasse 1 und 2 und 2x Rettungsboote der dritten Klasse. Vor dem Bug der Titanic wird der beiliegende Eisberg platziert.

Jeder Spieler hat in seiner Farbe 9 Karten (die Werte 1-9) auf der Hand. Die Titanic läuft gegen den Eisberg und in jeder Runde versinkt ein weiterer der 9 Schiffsteile.

In der ersten Runde (am Bug ist ja kein Rettungsboot vorhanden), spielt jeder verdeckt eine Karte aus. Der Spieler mit der kleinsten Karte bekommt hier 6 Minuspunkte. Ab nun wird je Runde und Spieler eine Karte verdeckt ausgespielt und gleichzeitig aufgedeckt. Das jeweilige Rettungsboot geht unter, wenn mehr als (Spielerzahl*6) Passagiere in das Boot wollen. In diesem Fall wird je Spieler seine ausgespielte Karte als Minus angeschrieben. Ist das Boot nicht überbelegt, bekommt jeder (seine Passagierzahl*Bootsklasse) als Plus gut geschrieben.

Bevor ein Segment abgerechent wird, wird es umgedreht. Erscheint hierbei auf der Rückseite des Schornsteins der explodierende Schornstein, so gibt es keine Pluspunkte und die eingesetzte Karte zählt Minus, da dieser Schornstein dummerweise gerade explodiert ist.

Fazit:

Dieses 'Titanic' ist die einzige Umsetzung des Themas, die ich in Essen 1998 gespielt habe und die nicht irgendwie schlecht war. Es ist ein kleines Kartenspiel, daß durch seine einfachen Regeln besticht. Es erinnernt entfernt an Hol's der Geier, was ja auch schon eher positiv ist. Mir gefällt diese Umsetzung außerordentlich gut für ein Spiel, das man nur mal eben nebenbei erklären und spielen will.

(cw)
Quick:
 Titel   Spielziel   Ablauf   Fazit   Ihre Meinung   Links     =>   Spielsuche mit BoardGameGeek
Auch ihre Meinung
ist uns wichtig!
Ihre Punkte bitte Was halten Sie
von diesem Spiel?

     56 Prozent - 2.31 PunkteIhre 5 Lesermeinungen zu Titanic~2.31
Punkte
Maddin
09.Feb 05: *grusel*
Bei "Hol's der Geier" hatte mir wenigstens die Grafik gefallen. Der Mechanismus ist aber in anderen Spielen wesentlich besser umgesetzt...
Reinhard Susemihl16.Mar 04: Sehr empfehlenswertes, pfiffiges und kurzweiliges Spiel, erinnert etwas an Knobeln - ist aber interessanter.
Jörn Frenzel
12.Jul 03: Für zwischendurch geeignet.Geht zügig vonstatten, dabei recht einfach.
Roland Baumann02.Aug 02: Kleines, feines, kurzes und kurzweiliges Spiel für Zwischendurch. Für den Preis in jedem Fall zu empfehlen.
Michael Andersch
24.Jul 02: Nette "Hol's der Geier" Variante.

Kennen Sie diese 5 Spiele schon?
San Juan
San Juan
Bezzerwizzer
Bezzerwizzer
Zoff im Zoo
Zoff im Zoo
Abalone
Abalone
Die Mauer
Die Mauer

ZurückVariantenHomeKritikenWeiter

© Carsten Wesel am 10.06.2002 für www.fairspielt.de. Kontakt-Email zum Webmaster.