Home

Entdecker

Auf großer Fahrt in die unbekannte Welt

VerlagAutorSpielerAlterSpielzeitPreis
Goldsieber Klaus Teuber 2-4 ab 12 60 Minuten Euro 23,- 

Quick:
 Titel   Spielziel   Ablauf   Fazit   Ihre Meinung   Links     =>   Spielsuche mit BoardGameGeek
Spielziel:

Der Spielplan besteht zu Beginn nur aus einem Rahmen (aus Wasserfeldern), in den im Laufe des Spiels Karten mit Inselkonturen gelegt werden. Ist eine neue Insel komplett, so wird diese abgerechnet (je mehr Einfluß man dort hat, desto mehr Punkte auf der Erfolgsleiste). Ist der Rahmen ganz gefüllt, so hat jemand gewonnen. (Wer wohl?)

Ablauf:

Zu Beginn jeder Runde werden die Einnahmen zufällig ermittelt. Wer an der Reihe ist, wählt ein bereits entdecktes Feld (ggf. auf dem Rahmen) aus, von dem mindestens eine Wasserverbindung zu einem noch nicht entdeckten Nachbarplatz möglich ist, und plaziert sein Schiff dort. Dann sagt man an, wieviele Karten man gerne aufdecken und entdecken möchte (und bezahlt diese im Voraus, auch wenn man später evtl. nicht alle aufdecken kann oder will). Nun zieht man die erste Karte und legt diese an einer dem eigenen Schiff benachbarten freien Seite an. Paßt die Karte nicht regelkonform, so verfällt sie (und wird aus dem Spiel genommen). Paßt sie, so muß sie gelegt (und das Schiff darauf platziert) werden, ggf. kann man sich aber entscheiden, wie herum sie gelegt wird.

Hat man weitere Karten gekauft, so darf man auch noch weitere Karten ziehen, es sei denn, man hat keinen freien via Wasser erreichbaren Nachbarplatz mehr, dann entfällt der Rest. Bei manchen Karten ist zusätzlich ein Ereignis enthalten, so daß man zufällig noch Gold verlieren oder gewinnen kann oder weitere Karten aufdecken darf oder so.

Ist man nach dem Karten aufdecken mit dem Schiff auf ein Feld gezogen, auf dem auch Land abgebildet ist, so kann man dort (mit unterschiedlichen Kosten) Einheiten absetzen. Einheiten können sein: Straße, Siedlung oder Stadt. Nein, sorry: Kundschafter, Fort oder Siedlung. Auf jeder Karte darf nur eine Einheit stehen. Ist nach einem Zug eine neue Insel komplett, so bekommt der einflußreichste Spieler (höchste Einheiten auf der Insel) Punkte in Abhängigkeit von der Größe der Insel. Außerdem enthält er einen Entdeckerchip für diese Insel (mit Zusatzpunkten), ein weiterer wird ggf. gezogen, wenn Fort oder Siedlung auf der Insel vorhanden sind. Der zweiteinflußreichste Spieler bekommt die Hälfte dieser Punktzahl, der nächste davon die Hälfte etc. Einheiten werden von abgerechneten Inseln wieder in den eigenen Vorrat genommen.

Wenn der Rahmen gefüllt ist, werden soeben komplettierte Inseln noch einmal abgerechnet, dann bekommt der Spieler mit den meisten Entdeckerchips nochmal einen Extrabonus. Das war's.

Fazit:

Man kann Klaus Teuber nicht vorwerfen, daß er keinen eigenen Stil hätte. Eine Verwandtschaft zu den Siedlern ist erkennbar, dennoch ist es selbstverständlich ganz anders... Das Spielmaterial gefällt mir gut und das Entstehen neuer Inseln ist ebenso spannend wie das In-See-Stechen bei der Siedler-Seefahrer-Aufdeck-Version.

(tw)
Quick:
 Titel   Spielziel   Ablauf   Fazit   Ihre Meinung   Links     =>   Spielsuche mit BoardGameGeek
Auch ihre Meinung
ist uns wichtig!
Ihre Punkte bitte Was halten Sie
von diesem Spiel?

     71 Prozent - 2.90 PunkteIhre 23 Lesermeinungen zu Entdecker~2.90
Punkte
Verena Riedl12.Nov 07: Mein Lieblingslegespiel, noch interessanter und schöner als die ebenfalls tollen "Carcassonne-Die Jäger und Sammler" oder "Metro"! Wir spielen es allerdings immer mit der Sonderregel, daß man zu höheren Preisen auch offene Teile kaufen kann, da der Glücksfaktor so etwas geringer gehalten wird (wie bei "Die neuen Entdecker", welches mir ansonsten aber deutlich weniger gefällt als das Original).
Björn Kalies
27.Sep 07: Nicht so mein Fall
Maddin
01.Nov 06: Hatte es lang nicht mehr auf einem der mir bekannten Spieltische - und doch erinnere ich mich noch, dass gerade das Aufdecken der Landschaften immer richtig lustig war. Kein Mega-Kracher, aber hübsch.
Tanja Koch18.Oct 06: Als Famillienspiel wirklich gut. Und auch etwas für Freunde von Plättchenlegespielen, macht doch irgendwie Spaß, Landschaften entstehen zu lassen.
Bernd Eisenstein

16.Jul 06: Der Spielreiz war schnell verflogen - die Neuen Entdecker sind da die bessere Wahl.
Marco Stutzke
14.Mar 06: die neuen Endecker sind schöner ....
Julius05.Feb 06: Ich fand es nicht so schön.Fehlte irgendwie was?
Vivien Wulff
05.Feb 06: ES war o.k. als Familienspiel geeignet!
Carsten Pinnow
01.Dec 05: Familienspiel. Wer's komplizierter mag, sollte die Neuen Entdecker ausprobieren.
Hans
21.Aug 05: Stimmig und rund. Ein gut funktionierendes Spiel. Nicht zu anspruchsvoll, aber sicher auch nicht langweilig.
Kai Stemmler07.Feb 04: Meine größte TeuberEnttäuschung.
Dirk Schmiedeskamp06.Feb 04: Ein schönes, interessantes und entdeckungsreiches Spiel, was bei mir immer mal wieder auf den Tisch kommt. Glück und Taktik sind in der Waage und deshalb kann jede/r mitspielen.
Martin_ostar03.Nov 03: Ein durchschnittles spiel was manchmal sehr spassig sein kann.
Jörn Frenzel
05.Jul 03: Ein schönes entspannendes Spiel.
Babak Hadi
10.Apr 03: Ein nettes einfaches Spiel.
Chris02.Jan 03: Einfach geniales Spiel in Ausstattung, Optik und Regelwerk. Ein echter Teuber eben!
Wolfram Püchert29.Oct 02: Nettes Spiel, sehr stimmungsgeladen und stimmig... aber ohne großen Tiefgang
Marten Holst
Ich stehe nicht zu meiner Neugier... der Spielreiz ist eher so la la, Carcassonne bietet ähnliches deutlich besser.
Bettina HolzhausenEines meiner Lieblingsspiele. Es findet immer wieder den Weg auf unseren Tisch ;-)
SteffenEtwas glücksabhängiger, aber auch wesentlich zugänglicher als sein Nachfolger. Es entstehen mehr kleine Inseln, was das Erforschen interessanter und kurzweiliger macht als im Nachfolger.
Michael Andersch
Öde...0
Thorsten WaldWer 'Entdecker' öde findet, steht einfach nicht zu seiner/ihrer Neugier :-)
Gerhard PasslerSchönes, sehr stimmungsvolles Legespiel ohne viel Tiefgang - besonders als Zweitspiel für den Abschluss eines Spieleabends geeignet.

Kennen Sie diese 5 Spiele schon?
Aya
Aya
Karibik
Karibik
El Grande - Grandissimo
El Grande - Grandissimo
Thunderstone
Thunderstone
Tenakee
Tenakee

ZurückVariantenHomeKritikenWeiter

© Carsten Wesel am 03.06.2002 für www.fairspielt.de. Kontakt-Email zum Webmaster.