FAIRspielt.de präsentiert: Billabong - Amigo
Home

Billabong

Muntere Sprünge im Zentrum Australiens

VerlagAutorSpielerAlterPreis
Amigo Eric Solomon 2-4 ab 10 Euro 12,- 

Quick:
 Titel   Spielziel   Ablauf   Fazit   Ihre Meinung   Links     =>   Spielsuche mit BoardGameGeek
Spielziel:Als Trainer eines Teams aus 5 Känguruhs diese einmal um den Billabong herum wieder über die Start- & Ziellinie zu führen und dabei natürlich der erste zu sein, da alle anderen genau das gleiche Anliegen haben.
Ablauf:

Zu Beginn stellen die Spieler ihre Känguruhs abwechselnd auf beliebige Felder des Spielplanes, der in der Mitte einen kleinen See zeigt. Die Start- & Ziellinie ist ein Bach, der in diesen See mündet. Jedes Känguruh hat die Möglichkeit entweder ein Feld weit in eine beliebige Richtung zu ziehen oder aber über andere Känguruhs zu springen, wobei das Springen auch mehrfach geschehen kann und den Reiz des Spieles ausmacht.

Man kann jedoch nicht nur über Kanguruhs springen, die einem direkt vor der Nase sitzen, sondern auch wenn da ewig viele Felder zwischen sind. In diesem Fall müssen allerdings hinter ihm auch wieder soviele Felder sein, um in gleicher Entfernung wie zuvor hinter ihm zu landen. Dabei ist es nicht erlaubt über den See oder über mehr als ein Känguruh gleichzeitig zu springen.

Da man gerne mal den Überblick über den augenblicklichen langen Kettensprung verliert, gibt es noch das Schiedsrichter-Kanguruh, daß vor einem Sprung auf den Platz gestellt wird, von dem man selber losspringt, um, wenn man sich verdaddelt hat, noch genau zu wissen, wo man herkommt. Dieser Schiedsrichter darf während des Zuges auch übersprungen werden und wird anschließend wieder zum Ausruhen im Billabong platziert.

Zum Sieg eines Teams ist es notwendig, daß jedes Tier die Startlinie überquert, den Billabong 1x umrundet und anschließend die Ziellinie erneut überquert.

Fazit:Ein hübsches Spiel, bei dem man erst ganz langsam lernt, was so ein Känguruh an Sprüngen drauf hat. Aber wenn man den Blick erst einmal geschult hat, kann es sogar vorkommen, daß man mit dem einen oder anderen Känguruh in einem Zug den See komplett umrundet und mit dem letzten Sprung hinter der Ziellinie landet, die eben noch wie eine schwer zu überquerende Startlinie ausgesehen hat. Selbst für 2 Spieler ist das Spiel interessant, da in der 2er-Variante die Känguruhs einer nicht benötigten Farbe auf beliebige Felder gestellt werden und dort als zusätzliche Hüpf-Hilfen dienen, die laut Regel als Kakteen angesehen werden können.
(cw)
Quick:
 Titel   Spielziel   Ablauf   Fazit   Ihre Meinung   Links     =>   Spielsuche mit BoardGameGeek
Auch ihre Meinung
ist uns wichtig!
Ihre Punkte bitte Was halten Sie
von diesem Spiel?

     85 Prozent - 3.45 PunkteIhre 28 Lesermeinungen zu Billabong~3.45
Punkte
Dr. Andreas Günter08.Apr 09: Einer meiner All-time-favourites. Klassiker von Eric Solomon. Besser in der Franjos-Variante mit Kult-Kunstlederrollspielfeld.
Roli01.Mar 09: für mich ein klassiker
Demokrit31.Oct 08: Gespielt mit einer selbstgebastelten Kreation auf erweitertem Spielplan, was es leichter (mehr Möglichkeiten) und schwerer (größere Abstände) macht. Beim Zweierspiel bekommt bei uns jeder Spieler dann eben zwei Farben. Guter Allrounder, ein Klassiker eben.
Rs02.May 08: gutes spiel für zwischendurch
Thomas Hammer
02.May 08: Sehr schöne Halmavariante - v.a. in der alten Franjos-Ausgabe - mit sehr interessanten "Hüpfmöglichkeiten". Für nahezu alle Altersgruppen und Spielertypen durchaus empfehlenswertes Spiel. Eine starke "3" von uns...
Christof Lehr21.Jun 07: Etwas abstraktes Spielgefühl, aber eben ein Klassiker.
Julius10.Dec 06: Mir fällt erst mal nichts ein, aber es ist schon gut!
Vivien Wulff
26.Nov 06: Ja ist niedlich!
Tanja Koch26.Oct 06: Herrlich - ein tolles Spiel, das sowohl spaßig ist, als auch Grübelanteile haben kann. Genau die richtige Mischung!
Bernd Eisenstein

16.Jul 06: Schönes taktisches Spiel. Auch heute noch ein sehr gutes Spiel.
Bodo Reinhard06.May 06: Nicht zu verachtn, aber man sollte nachdemken wollen.
Marco Stutzke
01.May 06: Vor kurzem günstig erstanden und seitdem schon sehr oft gespielt ...... also sehr nettes Spiel.
Jan Mirko Lüder

22.Feb 06: Billabong ist ein echt multifunktionaler Klassiker. Einmal den Schalter umgelegt, wird aus dem lockeren Gehüpfe ein echtes Grübelproblem. Es ist im Grunde mit jeder und jedem spielbar, die/der die Känguruhs schon selbst versetzen kann.
Meine franjos-Version mit ausrollbarem Plan finde ich allerdings nicht nur schöner, sie ist vor allem sehr funktional und macht das Spiel mobil (natürlich ohne die Riesenschachtel).

Carsten Pinnow
01.Dec 05: Äusserst familienfreundlich
Hans
19.Jul 05: Neue Wertung für dieses Spiel Mathias ist eindeutig textsicherer.Ohne
Wertung
Matthias
19.Jul 05: Neue Wertung für dieses Spiel Immer wieder gern gespielt!

...Skippy das Buschkänguruuuuu Skippy,Skippy, kein Freund ist treuer als duuu!

Hans
06.Jul 05: Skippy, Skippy, Skippy das Buschkänguruhu, Skippy, Skippy, mein bester Kumpel bist Du (kennt noch einer die Melodie?). Ein flottes Spiel!
Peter Liefeith02.Mar 05: Halma mal anders...oder so. Zu Viert super zu Zweit eher nicht...
Maddin
09.Feb 05: Glatte vier zu viert: da muss halt schon ein bisschen Getümmel auf dem Feld sein...
Sarah Kestering
07.Jan 05: Ganz nett, gerade so noch 3 Punkte. Das 2 Personen Spiel halte ich fuer nicht sonderlich reizvoll.
Roland Sciarra19.Sep 04: so richtig spass machts bei voller besetzung.
Jörn Frenzel
20.Jun 03: Schönes kurzweiliges Spiel,mehr Spaß drin als in Halma und macht in jeder Besetzung Spaß! Gut für einen Spieleabendanfang.
Matthias07.Jun 03: nettes, nicht überschweres Taktieren, das auch tatsächlich für 2 bis 4 Spieler geeignet ist.
Rogo02.Sep 02: Feines kleines schnelles Halma.
Ich bin immer überascht wie wenig Möglichkeiten meine Söhne sehen.

Michael Andersch
15.Jul 02: Halma + x!
Britta ErdtSchönes Spiel zum Einsteigen oder Beenden eines Spieleabends oder einfach zwischendurch. Besticht durch seine Kürze und seine nette Spielidee (Wer spielt heutzutage noch Halma mit normalen Pöppeln?).
Ina BroßBillabong ist ein schönes, kurzweiliges Spiel - ein echter Absacker. Aber das Original von Franjos war noch viel schöne
Marten Holst
Hüüü-hüpf! :-)

Kennen Sie diese 5 Spiele schon?
Kahuna
Kahuna
Mexica
Mexica
Serenissima
Serenissima
Tal der Abenteuer
Tal der Abenteuer
Morgenland
Morgenland

ZurückVariantenHomeKritikenWeiter

© Carsten Wesel am 02.06.2002 für www.fairspielt.de. Kontakt-Email zum Webmaster.