Home

6 nimmt

Das Spiel mit den vielen kleinen Hornochsen

VerlagAutorSpielerAlterDauerPreis
Amigo Wolfgang Kramer 2-10 ab 10 45 Minuten Euro 6,- 

Quick:
 Titel   Spielziel   Ablauf   Fazit   Ihre Meinung   Links     =>   Spielsuche mit BoardGameGeek
Spielziel:Wer schafft es, die ausgeteilten 10 Karten je Person so geschickt auszuspielen, daß er er Ende keine Minuspunkte (die hier Hornochsen heißen) hat? Wer schafft außerdem es, hierbei besser als seine bis zu 9 Mitspieler zu sein? Ein weiteres großes Spielziel ist auf jeden Fall viel Spaß in einer großen Gruppe mit einem schnellen und kurzen Spiel zu habe, bei dem man auf vergleichsweise wenig Regeln zurückgreifen muß.
Ablauf:

Wie sieht nun ein Spiel für bis zu 10 Personen aus? Welche Unmengen an Material braucht man, um so viele Spieler an den Spieltisch zu bringen? Keine Ahnung! Dann werde ich es erzählen, denn als ich 6 nimmt zum ersten mal in den Händen hatte war ich erstaunt - sehr erstaunt. Hier hat tatsächlich Wolfgang Kramer ein Spiel für 10 Personen geschaffen und als Material benötigt er dafür gerade mal 104 Spielkarten. Um es noch etwas verblüffender und einfacher zu machen, sind diese Karten einfach von 1 bis 104 durchnummeriert und dann - um etwas Design zu haben - noch mit einigen Hornochsen versehen worden. Die Hornochsen sind im Spiel später unserer Minuspunkte, aber dazu kommen wir gleich noch.

Am besten mischt man die Karten ordentlich durch und verteilt jedem Spieler 10 Karten, wobei 4 weitere in der Mitte ausgelegt werden, so daß man an diese Karten auf einer Seite anlegen kann. Das waren alle Vorbereitungen, nun kann das Spiel auch schon beginnen. Alle Spieler wählen die Karte aus ihrer Hand, die sie in dieser Runde spielen möchten und legen sie verdeckt vor sich ab. Sind alle so weit, werden die Karten aufgedeckt und an die 4 Karten in der Mitte angelegt. Hierbei gibt es einige kleine Vorschriften, die beachtet werden müssen und den Reiz des Spieles ausmachen.

Mit dem Anlegen beginnt immer der Spieler, der die kleinste Karte ausgespielt hat. Alle anderen kommen aufsteigend an die Reihe, bis jeder seine Karte gelegt hat. Frei ist man allerdings nicht in der Wahl der Reihe, wo man seine Karte anlegt, denn die muß immer genau dort gelegt werden, wo der Abstand zu nächst-niedrigeren liegenden Karte am geringsten ist. Wenn also 4, 28, 57 und 63 offen liegen und ich eine 20 habe, so wird sie automatisch an die 4 angelegt. Der nächste Spieler kann dann z.B. eine 26 haben und legt sie an meine 20 an, so daß diese Reihe dann schon insgesamt 3 Karten lang ist. Die Länge einer Reihe ist nämlich wichtig, denn nicht umsonst heißt das Spiel 6 nimmt. Wer nämlich die 6.te Karte in eine Reihe legen muß, der muß die 5 liegenden Karten zu sich nehmen - die zählen später als Minuspunkte. Seine 6.te Karte legt er anschießend als erste Karte einer neuen Reihe ab.

Die Minuspunkte sind auf jeder Karte oben in Form von Hornochsen angegeben und zählen nur auf den Karten, die man aus den 6er-Reihen nimmt und vor sich ablegt - was man zu Anfang auf der Hand hat, ist in diesem Sinne ganz egal. So, das war auch schon das ganze Spiel - viel mehr Regeln gibt es kaum.

Fazit:

6 nimmt ist das ideale Spiel für große Gruppen bis 10 Personen. Ich kenne kein Spiel, daß annähernd so schnell erklärt und auch gespielt ist. Es ist nicht hochtaktisch, so daß man sich auf ein kleines Glückspiel durchaus mal einlassen kann, auch wenn man weiß, daß einem die andere Spieler die eigene Planung völlig durch einander werfen können. Dabei müssen sie das noch nicht einmal geplant haben - es passiert einfach. Wie groß ist den die Wahrscheinlichkeit, daß ich mein 25 an die 23 direkt als 5.te Karte anlegen kann, bevor ein Mitspieler die 24 spielt und ich doch zu meinen Minuspunkten komme? Kaum einer weiß es. Auch weiß kaum einer, welche Karten im Spiel sind und welche nicht, denn nur bei 10 Mitspielern sind alle 1o4 Karten im Spiel und sitzen damit im Zweifel auf der Hand der Mitsieler.

Für eine genügend große Spieleranzahl von ca. 6-10 Mitspieler ist 6 nimmt ein sehr schönes und kleines Spiel für zwischendurch. Jeder kann es schnell verstehen und dann sofort mitspielen ohne lange Regeln lernen zu müssen. Damit verbindet 6 nimmt die Nicht- und Seltenspieler mit den Vielspielern und schafft evtl. neue Interessen.

(cw)
Quick:
 Titel   Spielziel   Ablauf   Fazit   Ihre Meinung   Links     =>   Spielsuche mit BoardGameGeek
Auch ihre Meinung
ist uns wichtig!
Ihre Punkte bitte Was halten Sie
von diesem Spiel?

     77 Prozent - 3.12 PunkteIhre 48 Lesermeinungen zu 6 nimmt~3.12
Punkte
Tom.e.10.May 10: Seit Jahren unser ständiger Begleiter in jedem Urlaub.Da auch zu Zweit super spielbar.
Julius13.Mar 10: Jaaaaaaaaaaa...hmmmm ganz ok, ist halt ein "Glücksspiel".
Roli01.Mar 09: zum 2ten mal super geniale kartenspiel
Roli01.Mar 09: super genial einmalig :-)0
Marc Nölkenbockhoff22.Sep 08: Für mich ein sehr schönes Spiel. Mag es auch besonders zu zweit.
Jan Mirko Lüder

16.Sep 08: Ein Wunder, das ich dieses Spiel hier scheinbar völlig übersehen habe. Immerhin ist es eines der ersten Spiele, die den Spieler in mir geweckt haben. In meinen ersten Grundschuljahren war es seinerzeit eine großartige Möglichkeit, Zahlenräume zu durchdringen und dabei die lieben Mitschüler auszuspielen (oder "abzuzocken", wie es sich im gegenwärtigen Jugendjargon durchgesetzt hat).
Ich habe noch immer beste Erinnerungen an bäuchlings erprobte Spielvarianten und Taktiküberlegungen im Ferienhaus in der Toskana, gefolgt von Momo, Sams und Kaminfeuer. Auch wenn mich das Spiel nicht mehr so sehr in den Bann ziehen kann wie als Achtjähriger - es ist noch immer ein hochkarätiger Kartenspielklasssiker, für jede Besetzung ein Volltreffer!

Verena Riedl07.Sep 08: Sehr schönes, peppiges und schnelles Kartenspiel für Zwischendurch. Für 4 Punkte fehlt mir allerdings noch irgendwie was.
Rs02.May 08: ein Klassiker unter den Kartenspielen
Thomas Hammer
20.Mar 08: Etwas "trockenes" aber durchaus nettes Kartenspiel als Eröffner/Absacker eines Spielenachmittags. V.a. mit vielen Spielern ein Highlight... ausreichend taktisch und schadenfroh...
Christof Lehr19.Oct 07: Klasse, aber kennt Ihr schon "Tanz der Hornochsen"?. Seit wir das haben, bleibt das Kartenspiel im Schrank. "Das Bessere ist eben des Guten Feind!"
Roman B.28.Sep 07: Der Spielspass hängt stark von der Anzahl der Spieler ab. Zu zweit ists unterdurchschnittlich, ab 6 Spielern ists aber spassig!! Und wieviele Spiele gibts schon, die man auch zu 10 sinnvoll spielen kann? 6-nimmt ist eines!
Klaus Ottmaier09.Mar 07: Das beste Kartenspiel, das ich bis jetzt kenne. Von wegen Opener oder für zwischendurch, neben Kakerlakenpoker (sic!) das Suchtzockerspiel, bei dem wir häufig die Zeit und ein großes Spiel vergessen. Warum das keinen Goldpokal hat - schleierhaft.
Martin Kosub
24.Jan 07: Als Opener eines Spielabends immer gut, wenn noch nicht alle da sind. Inzwischen ein Klassiker.
Jonthedon23.Jan 07: Mir gefällt's - meinen Mitspielern nicht immer.
Doriath30309.Dec 06: super nettes Spiel - besonders in der profi Variante
Tritop27.Oct 06: Immer wieder Klasse. Grad in großen Runden wird jede vermeindlich geniale Strategie mit einer Unzahl von Hornochsen belohnt.
Schoi18
26.Jul 06: Nettes Spiel, besonders in großen Runden!
Bernd Eisenstein

16.Jul 06: Früher mochte ich es sehr. Ich spiele es ab und zu immer noch gerne mit.
Sporb08.Jun 06: Viel besser als die teuren "Nachfolger". In der Metallbox sehr gut zu transportieren. Nettes Spielprinzip, denn alle spielen gleichzeitig, so dass auch zu 7. kaum Wartezeiten auftreten. Da man von Anfang an alle Karten auf der Hand hat, kann man auch ein wenig Taktieren. Ein wahrer Klassiker!
Elmar Ossowski21.Apr 06: Nettes Spiel für alle und einfach zu lernen! Kommt immer wieder gut an!
Marco Stutzke
18.Dec 05: mitspielen:ja... vorschöagen nein... mittelmass
Carsten Pinnow
01.Dec 05: sinnlose Zeitverschwendung
Hans
29.Nov 05: Ich kenne keine/n, der/dem es nicht gefällt. Ideal auch für etwas größere Runden und als Absacker oder Starter eines Spieleabends.
Oliver Hagel12.Oct 05: In größerer Runde (4=<) Spaß pur und mit der Profiversion (aus der Jubiläumsedition) sogar noch chaotischer *konfus*
Vivien Wulff
05.Oct 05: Ein Spiel das man immer wieder rausholen kann-Es gibt sogar welche die tragen dann T-shirts davon. Das Spiel ist nicht blöde-nö ey!
Maddin
23.Mar 05: Immer wieder lustig...
Brrause22.Mar 05: Als Wenig- Kartenspieler muß ich zugeben: das Spiel geht locker von der Hand und macht in der Gruppe Spaß
Knut Happel13.Dec 04: Großartiges Kartenspiel. Hat bisher jedem gefallen, der es von mir vorgesetzt bekam.
Allerdings wird es –wie schon mehrfach angesprochen– bei zunehmender Spielerzahl unplanbarer.
Aber mal ehrlich: Sind Kartenspiele, bei denen man Karten blind von einem Nachziehstapel erhält, nicht immer in gewissem Maße unplanbar?

Roland Sciarra19.Sep 04: macht spass und süchtig.
Wolfram Ortius
29.Aug 04: Gutes Karten-Spiel für gesellige Abende. Geht schnell und man kann trotzdem noch nebenher quasseln, ohne sich übertmäßig konzentrieren zu müssen.
Nix tiefgehendes!

Dede26.Aug 04: Einfach aber gut!
Cornel Anner26.Aug 04: Das Rückenmark reicht auch schon, Babak!0
Chris Bont26.Jul 04: Amüsantes Kartenspiel mach spass -ob mit Freuden oder auch zu zweit nur so zwischendurch.
Babak Hadi
05.Mar 04: Heil Marten Holst! Ich stimme Dir zu. Dieses Spiel ist einfach langweilig und ohne jeglichen Reitz! Ein Spiel fur das man nur den Hirnstamm braucht.0
Paul13.Jan 04: Ein schönes Spiel - allerdings nur für größere Gruppen - am Besten mit der höchstmöglichen Teilnehmerzahl spielen!
Martin_ostar04.Nov 03: Ein gutes Kartenspiel für mittendrin.
Heino23.Oct 03: Schlicht und einfach. Aber trotzdem sehr kurzweilig. Erstaunlich, wie das Spiel sich mit der Spieleranzahl ändert.
Marcel Lange23.Jul 03: Gutes Spiel für zwischendurch,nicht mehr und nicht weniger.
Jörn Frenzel
10.Jul 03: Klasse Stichspiel, nur bei 4 Personen hapert es leicht,da es immer aufgeht-fehlt der Spaßmoment.In allen andern Gruppen macht es süchtig.
Marten Holst
23.Jun 03: Endlich traue ich mich und gebe bekannt: 6 nimmt! ist langweilig, öde und doof.
Matthias M.07.Jun 03: Mit weniger Spielern Karten aus dem Spiel nehmen, um es taktisch zu halten
Britta Erdt30.Apr 03: Schnell erklärt (auch Wenig-Spielern) und schöner großer "Ärger-Faktor"
Sarah Kestering
11.Apr 03: IMMER WIEDER GUT
Gerhard Passler09.Apr 03: sehr unterhaltsames, kurzweiliges Kartenspiel; gefällt einfach allen!
Chris02.Jan 03: Super Kartenspiel! Wäre mal ne Überlegung wert auch das Kartenspiel des Jahres zu kreieren, da hätte 6 nimmt! garantiert die Nase vorn!
Michael Andersch
15.Jul 02: Immer wieder nett, bei mehr als 5 Spielern ist auch der Versuch einer Planung unter Einbeziehung von Wahrscheinlichkeiten von vornherein zum Scheitern verurteilt. Am besten zu 3., 4. oder 5.
Silke Oestereich02.Jul 02: Je mehr Mitspieler, desto besser! Kommt immer wieder gerne auf den (Spiel)Tisch
Günter Hohlleicht, schnell, genug gelegenheit, die mitspieler zu ärgern. nicht umsonst ein klassiker...

Kennen Sie diese 5 Spiele schon?
Halali
Halali
Oltre Mare
Oltre Mare
Terra Nova
Terra Nova
Katalon
Katalon
Dvonn
Dvonn

ZurückVariantenHomeKritikenWeiter

© Carsten Wesel am 17.06.2002 für www.fairspielt.de. Kontakt-Email zum Webmaster.