FAIRspielt.de präsentiert: Zapp Zerapp - Zoch Verlag
Home

Zapp Zerapp

Der magische Wettkampf der Zauberschüler

VerlagAutorSpielerAlterSpieldauerPreis
Zoch Verlag H.Meister & K.Zoch 2-4 ab 7 30 Minuten Euro 25,- 

Quick:
 Titel   Spielziel   Ablauf   Fazit   Ihre Meinung   Links     =>   Spielsuche mit BoardGameGeek
Spielziel:

Zauberhaftes geht in diesem Spiel vor. 4 Städte gibt es am Fuße des großen Berges, der in ihrer Mitte thront. Dieser Berg ist mit einem Fluch belegt, der alle, die sich im zu sehr nähern, erstarren läßt. Einzig das Schütteln von uralten Rappelfässern vermag den Bann für kurze Zeit zu lockern - den Bann wirklich aufzuheben, das ist noch keinem gelungen. Magisch wie der Berg ist auch die Zahl 13, so daß die Traditionen besagen, daß alle 13 Jahre die mächtigsten Zauberer mit ihren 3 besten Zauberlehrlingen sich auf einen Wettlauf um den Berg einlassen. Wessen Zauberlehrlinge nach je einer Umrundung als erstes wieder ihre Gilde-Stadt erreicht haben, darf den Titel des magischen 'Zapp Zerapps' annehmen - die größte Auszeichnung dieser Gegend.

Ablauf:

Dieses Spiel erinnert ein wenig an Mensch ärgere Dich nicht, doch durch die Magie wird Zapp Zerapp viel schneller gespielt und es sind ja auch nur je 3 Zauberlehrlinge, die ihren Weg um den verhexten Berg schaffen müssen. Dazu startet jeder knapp außerhalb seiner Stadt während die großen Zauberer um den Berg herum Aufstellung nehmen und dort mit den mächtigen Rappelfässern hantieren.

Einer Meisterzauberer (Mitspieler) verkündet die magische Zahl der aktuellen Runde, die er zuvor durch den Wurf von 2 Würfeln ermittelt hat. Anschließend versuchen alle Meisterzauberer ein Rappelfaß auf dem Berg zu finden, daß so klingt, als ob in ihm maximal so viele Rappelsteine enthalten sind, wie die beiden Würfel anzeigen. Dieses Faß nimmt sich der Meistermagier und wartet still ab, bis seine Kollegen alle ein entsprechendes Faß gefunden haben, denn dann geht es darum den Schüttelzauber für die Zauberlehrlinge wirken zu lassen.

Die Zaubererlehrlinge eines Meistermagiers, der ein Faß mit einer zu hohen Zahl gefunden hat, bleiben in ihrer Erstarrung gefangen. Bei allen anderen wirkt der Schüttelzauber des Meistermagiers auf einen seiner Lehrlinge. Wessen Rappelfaß hier die höchste Zahl zeigt, ist vor allen anderen an der Reihe und darf einen seiner Zauberlehrlinge aus der Erstarrung wecken und um soviele Felder weiter um den Berg schicken, wie das Faß es ihm erlaubt. Nach ihm sind seine Kollegen in absteigender Reihenfolge der magischen Ziffern auf ihren Fässern auch noch an der Reihe.

Auf den Feldern rund um den Berg dürfen zu jeder Zeit von jeder Farbe beliebig viele Zauberlehrlinge stehen. Doch können sich die Zauberlehrlinge auch gegenseitig verbannen. Das passiert immer dann, wenn sie außerhalb ihrer eigenen Schutzzone (die sich für jeden Lehrling auf der Rückseite des Berges befindet) von gegnerischen Zauberlehlingen überholt werden. Wer verbannt wird, landet wieder erstarrt auf seinem Startfeld und muß den Berg neu umrunden.

Nachdem es einem Meistermagier gelungen ist, alle seine 3 Zauberlehrlinge 1x um den Berg herum wieder in die eigene Stadt zu bringen, wird er der neue Zapp Zerapp. Die anderen Zauberlehrlinge erstarren und müssen nun 13 Jahre warten, bis der nächste Wettlauf um den Berg gestartet wird.

Fazit:

Zapp Zerapp ist eine wunderbare Variante von Mensch ärgere Dich nicht. Hier sind alle Spieler quasi gleichzeitig am Zug, so daß Zapp Zerapp auch viel schneller ist, als z.B. Mensch ärgere Dich nicht. Das Schütteln und Rappeln der Fässer vermag nicht nur Kinder ab 7 zu fesseln, nein selbst Erwachsene spielen hier gern mit. Manchmal ist es allerdings auch so, daß gerade keine Kinder in der Nähe sind, so daß die Erwachsenen auch schon mal heimlich alleine spielen. Mit Zapp Zerapp ist Zoch auf jeden Fall mal wieder ein schönes Familienspiel gelungen, daß nicht nur schön zu spielen, sondern auch schön anzusehen ist. Hier wird man von der Magie des Spieles regelrecht gefangen genommen. Das ist wahrscheinlich der Hauch unsichtbare Magie, der schon in der Spielregel als Inhalt des Spieles aufgeführt wird.

(cw)
Quick:
 Titel   Spielziel   Ablauf   Fazit   Ihre Meinung   Links     =>   Spielsuche mit BoardGameGeek
Auch ihre Meinung
ist uns wichtig!
Ihre Punkte bitte Was halten Sie
von diesem Spiel?

     51 Prozent - 2.08 PunkteIhre 14 Lesermeinungen zu Zapp Zerapp~2.08
Punkte
Thomas Hammer
05.Feb 11: Nette Idee: Pöppelziehen nach Hörschätzung und aufgrund des Materials zunächst nicht nur für Kinder faszinierend und spannend. Leider lässt der Spielreiz nach wenigen Partien nach. Der eintönige Wettlauf auf der langweiligen Kreisbahn nimmt der an sich originellen "Hör-Spiel"-Idee leider den Reiz. Schade drum.
Marco Stutzke
13.Mar 08: Wiederspielreiz geht gegen Null.
Roman B.06.Apr 07: Zapp-Zerapp ist die wesentlich bessere Variante von Mensch-ärgere-dich-nicht, nur wie viele Punkte würde man dem Original geben? Im Vergleich mit aktuellen Spielen ehrlicherweise wohl nur einen Punkt wegen des Klassikerstatus.

Hier gibts zwei Punkte wegen des schönen Spielbretts und der Idee mit den Rappelkisten. Der Langzeitspielreiz verfliegt ebenso schnell oder langsam wie bei Mensch ärgere dich nicht, somit kann jeder für sich selbst entscheiden, ob sich der Kauf lohnt.

Carsten Pinnow

25.Mar 07: Mädn für Kinder. Schön aufgemacht, aber spielerisch Schrott.0
Bernd Eisenstein

18.Jul 06: Sehr originell und macht sehr großen Spaß... allerdings nur 1-2 Mal.
Julius12.Nov 05: Ich finde hier ja nur schöne Spiele!Das kann man immer wieder spielen.
Maddin
18.Jul 05: GENIAL -
und nebenbei bemerkt der Grundstein einer langen Reihe von "typischen Zoch-Spielen", deren herausragendes Merkmal ist, UNtypische Spiele zu sein...

Vivien Wulff
29.Jan 05: Ist ganz witzig und süß gemacht! Und jetzt zieh dich bitte an! Manno


Martin_ostar04.Nov 03: Mensch Ärger dich nicht für Blinde?
hihi... nette Idee!

Jörn Frenzel
03.Jul 03: Kritik sagt alles,nicht wirklich neues.Nettes Spiel, aber selbst für Kinder nach einer Weile uninteressant.
Hilke12.Dec 02: nach relativ kurzer Zeit wird es langweilig; spätestens beim 2. Spiel nervt der Lärm des schüttelns.
Susanne KeuchelIch hatte mehr Spaß als meine Kinder. Das Spiel hat einen hohen Auforderungsfaktor!
Michael Andersch
Steffens Kritik trifft den Nagel auf den Kopf!
SteffenAnsich ein nettes Spiel für die ganze Familie. Problem Langzeitmotivation: Hat man sich mal "sattgerappelt", bleibt ein verschöntes Mensch-ärgere-Dich-nicht.

Kennen Sie diese 5 Spiele schon?
Ubongo
Ubongo
Grand Master Mind
Grand Master Mind
La Strada
La Strada
Raubritter
Raubritter
Tschach
Tschach

ZurückVariantenHomeKritikenWeiter

© Carsten Wesel am 27.04.2002 für www.fairspielt.de. Kontakt-Email zum Webmaster.