Home

Level X

Wer kombiniert mir die Würfel richtig?

VerlagAutorGrafikSpielerAlterSpieldauer
Schmidt Spiele Stefan Risthaus D. Lohhausen 2 - 4 ab 8 Jahre 20 Minuten 

Quick:
 Titel   Spielziel   Ablauf   Fazit   Ihre Meinung   Links     =>   Spielsuche mit BoardGameGeek
Spielziel:

Punkte gibt es viele zu erkämpfen bei Level X und dafür stehen ganze 4 Würfel zur Verfügung. Diese gilt es nicht nur zu würfeln, sondern auch zu Gruppen zu verbinden, so daß sie in den geforderten Summen entsprechend punkten können. Die entsprechenden 6 verschienden farbigen Punktechips ergeben, wenn in genügend Vielzahl gesammelt, sogar noch ein paar Bonuschips. Und das alles nur mit 4 kleinen Würfeln.

Ablauf:

Der Spielplan von Level X wird nicht nur in der Mitte des Spieltisches platziert, nein, er zeigt außerdem 6 farbige Reihen, die mit den Zahlen von 5 bis 10 beschriftet sind. Diese Reihen sind 2 bis 4 Felder lang, wobei das letzte Feld mit dem namensgebenden X von Level X beschriftet ist. Wer er schafft, mit seiner Spielfigur dieser Reihe, bis zu diesem Feld vorzudringen, kann schon mal anfangen, sich von dem großen Kuchen der Punktechips ein Stückchen abzuschneiden.

Effektiv wird je Spieler immer mit 4 Würfeln geworfen. Anschließend werden sie so zu Gruppen zusammengefasst, daß sich Werte von 5-10 ergeben. Und für jeden dieser Werte, darf ein eigenen Stein in der gleichzahligen Reihe entsprechend vorrücken. Das klingt nicht nur einfach, es ist es auch. Sollte der eigene Stein dabei auf das Feld X gelangen, so schnappt man sich einen der Punktemarker, die am entsprechenden Reihenende liegen und quasi genau darauf gewartet haben.

Die Felder auf dem Weg zum sagenhaften X-Feld sind groß genug für beliebig viele Spielfiguren während das X-Feld selber nur einer Spielfigur Platz bietet. Kommt hier eine weitere Figur an, so wird die sich evtl. dort schon befindliche Figur geschlagen und an ihren Besitzer zurück gegeben. Auf jeden Fall bekommt jene Figur, die das X-Feld erreicht, den Bonus in Plättchenform und hat die Chance, bei späteren Würfen, noch mehr dieser Plättchen zu erobern, denn wer auf dem X-Feld steht und weitere Würfel so gruppiert, daß er in dieser Reihe erneut vorrücken kann, der erwirbt sich damit auch das Recht, einen weiteren Punktechip vom zugehörigen Stapel zu nehmen. Auf diese Weise können teilweise recht viele Chips vom selben Stapel gesammelt werden.

So richtig viele Punkte erlangt man jedoch, wenn man ein Set aus 6 verschiedenen Chips gesammelt hat. Hierfür gibt es einen hochpunktigen Bonuschip. Mehr Punkte bekommt der, der dieses 6er-Set früher erlangt, denn jedes weitere Set ist 3 Punkte weniger wert, als das vorherige. Reihen, in denen keine Chips mehr liegen, interessieren für den weiteren Spielverlauf nicht mehr und sind ein Teil des Ende-Bedingung von Level X. Sind in insgesamt 3 Reihen die Punktechips vollständig vergeben oder aber alle Bonuschips, so endet das Spiel am Rundenende. Jetzt zählen alle Spieler die Punkte, die sie gesammelt haben, auf daß der beste Spieler gewinnt.

Fazit:

Es sind immer wieder die kleinen Spiele, die überraschen und ein Spielgefühl bieten, das man nicht erwartet hat. Level X ist so ein Spiel, denn es schafft mit kleinem Material und wenig Regeln mal wieder die Spieler für 20 Minuten am Spieltisch zu fesseln. Dabei kann es sogar vorkommen, daß Level X wieder und wieder gespielt wird.

Viel Taktik oder Strategie ist bei diesem einfachen Würfelspiel nicht zu erwarten, aber das macht auch nichts. Wer Level X spielt, der weiß worauf er sich einlässt und weiß auch, daß EASY PLAY auf der Schachtel steht. Damit ist aber auch klar, daß man weder von Material noch von Regeln erschlagen wird und in angemessen kurzer Zeit ein Spiel mit allen seinen Regeln kennenlernen kann.

(cw)
Quick:
 Titel   Spielziel   Ablauf   Fazit   Ihre Meinung   Links     =>   Spielsuche mit BoardGameGeek
Auch ihre Meinung
ist uns wichtig!
Ihre Punkte bitte Was halten Sie
von diesem Spiel?

     59 Prozent - 2.35 PunkteIhre 5 Lesermeinungen zu Level X~2.35
Punkte
Kerstin Röhricht05.Jun 10: Nettes Spiel, mal so zwischendurch - OK.
Tom.e24.Mar 10: Eindeutig das beste Spiel aus der Easy play Reihe.Auch zu zweit sehr gut spielbar
Maddin
24.Mar 10: Ist okee - aber in der Reihe gibt es besseres (Big Points, Finito!).
Björn Kalies
23.Mar 10: Kann man gut in der Familie und auf Spieleevents spielen.
Marco Stutzke
22.Mar 10: ... ich muss es immer mit meiner Frau spielen *fg ... aber gibt schlimmeres *hihi ... schlechte 3 Punkte

Kennen Sie diese 5 Spiele schon?
Euphrat & Tigris - Die CD-ROM
Euphrat & Tigris - Die CD-ROM
Quinamid
Quinamid
Maya
Maya
Mamma Mia
Mamma Mia
Ohne Furcht und Adel
Ohne Furcht und Adel

ZurückVariantenHomeKritikenWeiter

© Carsten Wesel am 25.01.2010 für www.fairspielt.de. Kontakt-Email zum Webmaster.