FAIRspielt.de präsentiert: Laguna - Queen Games
Home

Laguna

Perlensuchen gegen die Sanduhr

VerlagAutorSpielerAlterSpieldauerPreis
Queen Games Bernhard Weber 2-4 ab 8 45 Minuten Euro 25,- 

Quick:
 Titel   Spielziel   Ablauf   Fazit   Ihre Meinung   Links     =>   Spielsuche mit BoardGameGeek
Spielziel:

Bei Laguna geht es darum, mit seinem Floß Perlen von den Inseln am Rande des Spielfeldes zum Vulkan in der Mitte zu transportieren. Dabei muss man geschickt den Riffen und Strömungen ausweichen. Wer das am schnellsten macht, wird am Ende des Spieles zum größten Perlentaucher von Laguna gekrönt.

Ablauf:

Wir haben eine Sanduhr, die jedem Spieler genau 30 Sekunden für seinen Zug gibt. Ist der Sand durch gelaufen, so ist sofort der nächste Spieler mit seinem Zug an der Reihe. Auch für ihn wird die Sanduhr wieder umgedreht und auch er hat 30 Sekunden Zeit seinen Zug zu machen. In dieser Zeit muss er versuchen seine Perlen von den umliegenden Inseln (und fremden Booten) einzusammeln und im Vulkan abzuladen. In seinem Zug kann der Spieler an jeder der 8 Inseln anlegen und beliebig viele Perlen auf-, ab- oder umladen, allerdings muss er (wenn er fährt) 2-4 Perlen geladen haben. Da jeder Spieler an einer eigenen 3er-Insel startet, ist das zu Anfang auch kein Problem.

Spätestens jetzt ist der genaue Blick auf den Spielplan nötig, denn dort sehen wir die Südsee, die mit einem quadratischen Raster unterlegt ist. Auf einigen Feldern sieht man Pfeile, auf anderen sind Riffe. Zwischen diesen Strömungen und gefährlichen Riffen müssen die Spieler ihre Boote durchsteuern. Die Boote der Spieler bestehen aus einer 2x3-Felder großen Holzplatte mit 2x3 Löchern. Durch diese Löcher kann man auf die Felder unter dem Boot schauen oder aber Perlen oben ablegen, so dass man nicht sieht, was sich unter der Perle befindet - und da haben wir auch schon den Motor des Spieles gefunden, denn was man nicht sehen kann, daß stört auch keinen.

Schauen wir uns nun mal einen Spielzug an: Karin startet mit ihrem Boot außen an einer Insel. Sven sitzt vor Karin und dreht die Eieruhr um, so dass ihr Zug beginnt. Karin lädt nun die 3 Perlen auf ihr Boot um und achtet dabei darauf, dass man anschließend durch die Löcher im Boot keine Riffe mehr sehen kann. Könnte man welche sehen, würde ihr Boot auflaufen und der Zug wäre sofort beendet. Wenn man Pfeile durch das Boot sieht, dann ist das nicht ganz so schlimm, man muss eben nur bei seinem Zug die Strömung beachten. Wenn Karin alle Perlen verladen hat, schiebt sie ihr Boot um ein Feld in eine beliebige Richtung - ist die Sanduhr dann noch nicht abgelaufen und auch noch kein Riff aufgetaucht, geht ihr Zug weiter. Auf dem neuen Feld darf sie wieder ihre Perlen im Boot beliebig umverteilen, bis sie sich entschießt, wieder weiter zu fahren.

Fazit:

Wir waren bei unserer ersten Partie schon etwas verblüfft, wie oft man auf die Riffe aufläuft, weil man sich die 6 Felder unter und neben dem Boot nicht merken kann und wie viel Zeit der nächste Spieler dann zusätzlich hat. Am meisten hat uns allerdings verwundert, das beim ersten Spiel der Spieler gewonnen hat, der sonst immer so lange über seine Züge nachdenken muss und fast jedes Spiel in die Länge zieht. Wahrscheinlich hat er sich einfach bei seinen Zügen genügend Zeit gelassen und ist nicht - wie wir anderen - in Eile ausgebrochen. Nur so kann ich mir das erklären, denn richtig aufgepasst habe ich natürlich nicht, was Sven so gemacht hat, dafür war ich viel zu aufgeregt und habe meinem Zug entgegen gefiebert.

Wir fanden es gut und meine Freundin hat Laguna denn auch gleich mit SET! verglichen, wo man beim ersten mal auch ziemlich ratlos davor steht, aber hier wie dort steigt der Spielspaß mit der Erfahrung an und inzwischen sind wir bei SET schon beide gleich stark, während ich bei Laguna noch einen kleinen Vorsprung habe.

Diese Kritik ist zuerst erschienen bei Spieltrieb.com 

(cw)
Quick:
 Titel   Spielziel   Ablauf   Fazit   Ihre Meinung   Links     =>   Spielsuche mit BoardGameGeek
Auch ihre Meinung
ist uns wichtig!
Ihre Punkte bitte Was halten Sie
von diesem Spiel?

     69 Prozent - 2.80 PunkteIhre 8 Lesermeinungen zu Laguna~2.80
Punkte
Björn Kalies
28.Aug 07: Wenn man mit Hektikspielen was anfangen kann, ist man mit Laguna bestens bedient. Mir gefällts.
Horst26.Jul 07: Erst hab ich mir Metro gekauft. Tolles Spiel. Da wird für Laguna geworben (gleicher Spieleverlag). Da hab ich mir Laguna auch besorgt. Leider kommt es an Metro nicht heran (meine persönliche Meinung). Aber es gibt in uneren Spielerkreisen welche, die findes es toll. Ich komme mit den Spielzügen nicht so zurecht. Deshalb spiele ich es zwar, werde es aber nicht von selbst vorschlagen.
Sarah Kestering
23.Apr 06: Ganz nett, konnte sich bei uns aber nicht durchstezen. Nicht ganz so unser Fall, aber originell.
Marco Stutzke
02.Mar 06: ich mag keine Hektikspiele
Julius12.Nov 05: Das ist schon eine Weile her, aber ich habe es in sehr guter Erinnerung!
Joachim Pfaffl
19.Mar 04: Laguna ist einfach nur witzig, auch für Erwachsene. Jeder ist auch zu jederzeit im Spiel gefordert um aufzupassen das die anderen Spieler nicht zuviel Zeit nehmen die Ihnen gar nicht zusteht und um zu sehen das nicht beschissen wird.

Daumen Hoch, einfach Klasse das Spiel, auch perfekt als Anfangs und Abschlussspiel einer kleineren Spielerunde geeignet.

Ein Kritikpunkt jedoch an die "Murmeln", nach 6 Spielen sind schon teile von 2 Murmeln abgesplittert.

Trotzalledem vergebe ich volle 4 Punkte!

Jörn Frenzel
06.May 03: Ist ein hektisches Spiel, dem irgendwie ein Wiederspielwert fehlt.schön für Kinder, für Erwachsene eher langweilig.
Michael Andersch
24.Jul 02: Schönes Hektikspiel, bei dem es ausnahmsweise mal nicht darauf ankommt, schnell Karten abzulegen oder irgendwas zu rufen. Toll, dass es sowas auch mal als "grosses" Spiel gibt.

Kennen Sie diese 5 Spiele schon?
Mutternland
Mutternland
Euphrat & Tigris - Die CD-ROM
Euphrat & Tigris - Die CD-ROM
Attika
Attika
Im Märchenwald
Im Märchenwald
Finstere Flure
Finstere Flure

ZurückVariantenHomeKritikenWeiter

© Carsten Wesel am 09.06.2002 für www.fairspielt.de. Kontakt-Email zum Webmaster.