Home

Kraut & Rüben

Die kleinen Freuden der Gärtnerei...

VerlagAutorSpielerPreis
Kosmos Gerd Fenchel 3-5 Euro 13,- 

Quick:
 Titel   Spielziel   Ablauf   Fazit   Ihre Meinung   Links     =>   Spielsuche mit BoardGameGeek
Spielziel:

Als kleiner Gärtner gilt es, seinen eigenen Garten so zu gestalten, wie es einem die eigene derzeitige Vorliebe aufdrängt. Die eigene Vorliebe ist hier allerdings nicht frei wählbar, sondern wird jedem Spieler geheim mit einer Auftragskarte zugeteilt.

Ablauf:

In der Mitte liegen die Gärten der Spieler, die zu diesem Zeitpunkt noch keinem gehören. Damit sich später jeder einen eigenen Garten aussuchen kann, liegt ein Garten mehr in der Mitte, als Spieler mitspielen. Bevor es losgeht, bekommt jeder Mitspieler noch ein kleines Maulwurf-Kärtchen. Mit dieser Karte kann später ein beliebiges Garten-Feld (Größe: 3x4 Beete) abgedeckt werden, auf dem z.B. ein falsches Gemüse gewachsen ist, wobei in jedem Garten maximal 2 Maulwürfe aktiv sein drüfen. Ansonsten gibt es noch diverse Gemüse-Kärtchen (z.B. Tomaten, Salat, Möhren), Klee (1 Pluspunkt), Schnecken (1 Minuspunkt) und Löwenzahn. Die Gemüsekarten sind die Karten, die den Gärtner glücklich machen können, wenn sie in der geeigneten Anzahl in eigenen Garten vorkommen.

Wie oft welches Gemüse angebaut werden muß, regeln die Aufgabenkarten, auf denen immer ein Hauptgemüse zu finden ist, das selber keine Punkte bringt, aber zur Punkteverteilung für die anderen Gemüse herangezogen wird. Im Idealfall hat man 2x sein Hauptgemüse, dann zählen die restlichen Gemüsesorten am meisten. Je mehr die Anzahl des Hauptgemüses von dem Idealfall abweicht, desto weniger Punkte gibt es für die anderen Gemüse. Minuspunkte gibt es für ein spezielles Gemüse, das man also tunlichst nicht in seinem Garten haben sollte.

Der Zug eines Spielers sieht so aus, daß er ein Kärtchen aus dem Vorratsbeutel zieht (oder seinen Maulwurf nimmt) und in einem beliebigen Garten auf einem beliebigen Beet ablegt. Der Spieler hat zusätzlich 1x im ganzen Spiel die Möglichkeit, sich einen Garten aus der Mitte zu nehmen, ihn zu seinem Garten zu erklären und vor sich abzulegen (Macht er das als erster in einer Runde, so gibt es dafür 3 Punkte). Solange jedoch noch mehr als ein Beet in diesem Garten frei ist, können alle Spieler weiterhin dort Gemüse- und andere Karten ablegen - Einzig das letzte Feld darf nur vom Besitzer bepflanzt werden. Ist der Garten eines Spielers komplett bepflanzt, so ist für Ihn das Spiel beendet.

Haben alle Spieler ihre Gärten komplett begrünt, endet das Spiel mit der Abrechnung. 3x werden auf diese Weise die Gärten bestellt, wobei die Spieler jedesmal eine neue Auftragskarte bekommen.

Fazit:

Ein leicht verständliches Spiel, das einige interessante Facetten hat. Wer sich seinen Garten frühzeitig sichert, hat zwar 3 Punkte sicher, aber auch die Gewissheit, daß jeder Mitspieler ihm Schnecken oder ungünstiges Gemüse einpflanzen wird. Wer sich zu spät für einen Garten entscheidet hat sicherlich auch schon diverse Gemüse dabei, die ihm nicht so ganz grün sind. Aber so ist das eben. Außerdem liegt eine Spielvariante für 2 Spieler bei, die ich allerdings noch nicht probiert habe.

(cw)
Quick:
 Titel   Spielziel   Ablauf   Fazit   Ihre Meinung   Links     =>   Spielsuche mit BoardGameGeek
Auch ihre Meinung
ist uns wichtig!
Ihre Punkte bitte Was halten Sie
von diesem Spiel?

     60 Prozent - 2.46 PunkteIhre 11 Lesermeinungen zu Kraut & Rüben~2.46
Punkte
Hans
05.Nov 11: Lustig und schnell erklärt. Der Anspruch hält sich in Grenzen, der Spaß steht im Vordergrund. Ideal für Hobbygärtner, die daneben auch gelegentlich mal zum Brettspiel greifen. Die finden sich hier sicher wieder....
Sebastian Krieger31.Jan 06: Wenn man bedenkt, was der Autor sonst noch geschafft hat, ist das hier nix. Aber als Erstwerk ist es durchaus OK.
Sarah Kestering
23.Dec 04: Nichts besoneders, eines von diesen Spielen, dass Staub im Regal faengt. Kann man zwar spielen, aber es gibt einfach zu viel Besseres.
Babak Hadi
05.Mar 04: Meine beiden Buben (6 und 9 Jahre) lieben es.
Jörn Frenzel
28.Aug 03: Witzig, einfach gut zu spielen, wird nicht langweilig.Was will man mehr, ist für jeden etwas dabei.
Bernhard Naegele04.Nov 02: Schönes Spiel, spannend mit dem gewissen Ärgerfaktor
Peer Sylvester04.Nov 02: Ideales "Wartespiel" um Zeit zu überbrücken - Schnell erklärt, schnell gespielt udn doch Spaß gehabt
Michael Andersch
24.Jul 02: Witzig gemacht und durchweg spannend zu spielen.
Thomas JereczekUnterhaltsames, kurzweiliges Spiel für eine lockere Runde.
Bettina HolzhausenEin tolles Spiel zum Beenden eines netten Spieleabends.
Kerstin LieskSehr schönes Spiel, nicht besonders anspruchsvoll, aber jeder, der über ein bißchen Gehässigkeit verfügt, wird an diesem netten, kurzen Spiel seinen Spaß haben.

Kennen Sie diese 5 Spiele schon?
San Juan
San Juan
Bezzerwizzer
Bezzerwizzer
Zoff im Zoo
Zoff im Zoo
Abalone
Abalone
Die Mauer
Die Mauer

ZurückVariantenHomeKritikenWeiter

© Carsten Wesel am 20.06.2002 für www.fairspielt.de. Kontakt-Email zum Webmaster.