Home

Hamburger Bar- und Kneipenquartett

Das Quartett mit dem gewissen Etwas.

VerlagBilderSpielerAlterSpieldauerPreis
TK Medien Projekte O.Boyken & N.Landsiedel ab 2 ab 8 (18) Jahre 30 Minuten Euro 9,90 

Quick:
 Titel   Spielziel   Ablauf   Fazit   Ihre Meinung   Links     =>   Spielsuche mit BoardGameGeek
Spielziel:

Quartett-Spiele sind so ziemlich die ersten Spiele, mit denen sich der spielende Mensch beschäftigt - und er macht es gern. Ausprobiert wird hier alles, von Autos über Oldtimer bis hin zu Flugzeugen. Irgendwann jedoch hat man das alles mal gesehen und glaubt, daß nichts Neues mehr kommen kann - und man findet auch nichts. Glücklich kann sein, wer sich an diesem Zeitpunkt anderen Spielen zuwendet und sich nicht enttäuscht von den Quartett-Spielen zurück zieht. Hätte er sich abgewendet, so hätte er jetzt kaum die Chance, Hamburger Bar- und Kneipenquartett kennen zu lernen - Ein Quartett-Spiel mit Regeln wie damals und einem neuen, unverbrauchten Thema.

Ablauf:

Das Thema im Hamburger Bar- und Kneipenquartett sind ausgewählte Orte der Hamburger Szene - bekannte und neue Entdeckungen. Damit dieses Orte auch wirklich eigene Entdeckungen werden, ist jede der 40 Spielkarten mehr als nur eine Spielkarte - Jede Spielkarte ist ein Gutschein für eine Vergünstigung in dem jeweiligen Lokal. Mal ist es ein Freibier, mal ein Longdring, mal ein französisches Frühstück - evtl. auch mal ein Doppelzimmer zum halben Preis. Die Gutscheine können je 1x benutzt werden und werden anschließend auf der Spielkarte so entwertet, daß mit der Karte weiterhin ordentlich das Hamburger Bar- und Kneipenquartett gespielt werden kann.

Innen sieht Hamburger Bar- und Kneipenquartett aus wie ein normales Quartett-Spiel mit 40 Spielkarten, allerdings erwarten uns nun nicht mehr PS und Höchstgeschwindigkeit, sondern so interessante Werte wie Thekenlänge, Bierpreis oder auch der Anteil der weiblichen Bedienungen. Insgesamt gibt es 8 verschiedene Bereiche, in denen sich diese Lokalitäten vergleichen lassen. Hierbei erfährt der Hamburger oder auch der uninformierte Zugereiste die ersten wichtigen Dinge, die es über die Kneipen-Szene in Hamburg zu wissen gibt.

Im Spiel wird man über so wundervolle und iteressante Dinge stolpern wie den Vergleich zwischen dem Yoko Mono und dem Casino Kampnagel. Die größere Getränkeanzahl mit 156 hat das Yoko Mono - während im Casino Campnagel die Theke rund 2 Meter länger und außerdem der Anteil der weiblichen Bediensteten deutlich über dem im Yoko Mono liegt.

Vergleichen wir die wunderbare Spielekneipe Perfume Garden, die 2oo4 eröffnet hat mit dem Sausalitos, das nur 5 Jahre älter ist, so sind die 18.5m Theke des Sausalitos zwar deutlich mehr als 6m im Perfume Garden, aber 222 verschiedene Getränke können statt dessen gegen 143 mehr als gut bestehen. Was diese Karten allerdings nicht wissen und für Spieler überaus interessant ist, ist das sonstige Angebot im Perfume Garden. Über 150 verschiedene Spiele können hier ausgeliehen und gespielt werden. Aber, ich schweife ab...

Im Großen und Ganzen ist Hamburger Bar- und Kneipenquartett also ein ganz normales Quartett-Spiel - allerdings mit einem für Hamburger und Kneipengänger recht interessanten Thema. Ein Tripp in die Vergangenheit kann beginnen - wann war das doch gleich, daß wir zuletzt Quartett gespielt haben?

Fazit:

Tja, da haben wir also ein Quartett-Spiel. Was soll an einem Quartett-Spiel schon so besonders sein? Aber es geht eben nicht immer darum, etwas ganz Besonderes zu sein, manchmal genügt es auch schon, für die gewählte Zielgruppe genau das Passende zu sein und damit doch wieder etwas Besonderes.

Etwas ganz Besonderes an Hamburger Bar- und Kneipenquartett ist jedoch die Zweitfunktion einer jeden Spielkarte - ein Bonus, der mir so bei noch keinem Kartenspiel vorgekommen ist. In der Summe bieten die 40 Spielkarten Gutscheine im Gesamtwert von über 210 Euro - und das bei einem Kaufpreis von unter 10 Euro. Jede dieser Karten kann in der entsprechenden Bar genau 1x verwendet werden und wird dann abgestrichen - aber natürlich so, daß man die Karte auch weiterhin noch zum Spielen verwenden kann.

Ich bekomme also für knapp 10 Euro nicht nur ein Quartett-Spiel, mit dem ich spielen kann, wie mit einem normalen Quartett, sondern auch noch eine Handvoll Gutscheine. Diese Gutscheine legen es dem Spieler nahe, öfter mal die eigenen vier Wände zu verlassen und das Hamburger Nachtleben zu erforschen - 40 Ziele, die unterschiedlicher gar nicht sein könnten - laden zu einem Besuch ein. Wenn das keine gute Werbung ist, dann verstehe ich die Welt nicht mehr.

(cw)
Quick:
 Titel   Spielziel   Ablauf   Fazit   Ihre Meinung   Links     =>   Spielsuche mit BoardGameGeek
Auch ihre Meinung
ist uns wichtig!
Ihre Punkte bitte Was halten Sie
von diesem Spiel?

     37 Prozent - 1.54 PunkteIhre 2 Lesermeinungen zu Hamburger Bar- und Kneipenquartett~1.54
Punkte
Carsten Pinnow
01.Dec 05: Das einzig gute daran: Hat man seinen Fehlkauf eingesehen, kann man sich sinnlos besaufen... kostenlos.0
Hulla Hulla
12.Feb 05: Die Idee mit der Werbung und den Getränkegutscheinen ist ja wohl der absolute Hammer. Gibts das auch für meine Stadt?

Kennen Sie diese 5 Spiele schon?
Vinci
Vinci
Karibik
Karibik
Himalaya
Himalaya
Avalon
Avalon
Carcassonne - Der Turm
Carcassonne - Der Turm

ZurückVariantenHomeKritikenWeiter

© Carsten Wesel am 20.12.2004 für www.fairspielt.de. Kontakt-Email zum Webmaster.