Home

Flix Mix

Farbkombinatorik auf die Schnelle

VerlagAutorSpielerAlterSpieldauerPreis
Adlung Bernhard Naegele 2 - 4 ab 7 Jahren 20 Minuten 7,- Euro 

Quick:
 Titel   Spielziel   Ablauf   Fazit   Ihre Meinung   Links     =>   Spielsuche mit BoardGameGeek
Spielziel:

Ein Spielziel, daß nicht einfacher zu beschreiben sein könnte - es gilt einfach darum, alle eigenen Handkarten los zu werden. Ist das geschafft, sind die maximal 20 Minuten Spielzeit auch schon vorbei.

Ablauf:

Nachdem wir die Karten von Flix Mix ordentlich gemischt haben - wie man es ja in jedem Kartenspiel macht - merken wir, daß wir die Regeln hätten lesen sollen, denn Mischen war in diesem Falle völlig falsch. OK, dann also wieder alles aus einander sortiert und dann versuchen wir den Start des Spieles noch mal.

Dazu hat ein jeder Spieler einen gleichen Satz von Karten in der Hand, die sich nur durch die Hintergrundfarbe der Karte unterscheiden, so daß man anschließend auch gut sortieren kann und für ein weiteres Spiel gerüstet ist. Neben der Hintergrundfarbe hat jede Spielkarte noch 6 Punkte, die wie die Punkte der 6 auf einem Würfel angeordnet sind. Jeder dieser Punkte hat eine von 6 verschiedenen Farben - und auf allen Karten einer Farbe sind diese Punkte anders verteilt, aber immer nur jede Farbe genau 1x.

Begonnen wird mit einer dieser Karten in der Mitte des Spieltisches - diese Karte gilt für alle Mitspieler. Ab jetzt spielen alle Mitspieler gleichzeitig und wild durcheinander. Sie versuchen möglichst schnell alle ihre Handkarten los zu werden. Dazu muß sich allerdings an gewisser Regeln gehalten werden - aber das kennen wir ja... Karten werden nicht angelegt, sondern teilweise über bereits liegende Karten gelegt. So eine Karte darf gelegt werden, wenn sie mindestens 2 Punkte von schon liegenden Karten verdeckt und außerdem in genau diesen Punkten übereinstimmt. Auf diese Weise bildet sich eine Auslage, die in verschiedene Richtungen wächst und von Zeit zu Zeit dem Tischrand recht nahe kommt. Dieser ist eine natürliche Grenze und kann nicht überspielt werden.

Wer die Karten nicht auf der Hand halten möchte, darf sie auch gerne vor sich auf dem Tisch ausbreiten, solange er mit der aktuellen Auslage nicht in Konflikt gerät. Hat es irgendwann doch ein Spieler geschafft, seine letzte Karte anzulegen, so ist diese Runde beendet und es kommt zur Auswertung. Hierbei werden der Reihe nach alle liegenden Karten überprüft, ob sie auf den richtigen Punkten liegen oder nicht. Falsch gelegte und Karten, die gar nicht gelegt wurden, bringen in dieser Auswertung Minuspunkte. Das war eine Runde, dann kann auch schon die nächste starten, denn für eine ordentliche Partie, werden so viele Runden gespielt, wie Spieler teilnehmen. Anschließend kann man noch immer schauen, wer die wenigsten Minuspunkte und somit gewonnen hat.

Fazit:

Was ist ein wirklich schnelles Spiel? Flix Mix ist es, auch wenn es natürlich die Variante gibt, daß alle Spieler ordentlich und nach der Reihe am Zug sind. Das ist erstens für Anfänger eine prima Gelegenheit, daß Spiel kennen zu lernen und ebenso auch für jüngere Spieler ab 6. Gut lernen kann man Flix Mix ansonsten auch, wenn man alleine oder zu zweit spielt - denn das sind Größenordnungen, in denen ansonsten nicht viel passiert und es eher ruhig zugeht - teilweise geht es so träge zu, daß ein Spieler gar nicht legen kann und nur Mitspieler 2 aktiv ist. Das ist nicht gerade erstrebenswert, so daß sich wirklich nur das Spiel in großer Besetzung anbietet. Hier ist Flix Mix dann jedoch genau das Schnell- & Hektik-Spiel, das es sein möchte.

Die Karten in Flix Mix sind unaufdringlich gehalten und nur die 6 Farbpunkte stechen hervor - und das ist gut so, denn nur diese Punkte sind wichtig. Verschönernde Graphic wäre hier nur fehl' am Platz. Die angegebenen Varianten Mini und Junior haben ihren eigenen Reiz, allerdings muß man in diesem Fall genau zur gewünschten Zielgruppe gehören - mal ist das Reaktionsvermögen mehr gefragt, mal ist es das Glück. So hat hier jeder die Chance, die Variante zu finden, die zu ihm passt.

Ob nun alt oder oder jung - hier kommt jeder zum Zuge und das auch oft mit annähernd gleichen Chancen. Eine Sache ist Flix Mix jedoch nicht: langwierig. Es ist ein schnelles Spiel, das keinen Spieleabend ganz allein bestreiten kann, aber auch solche Spiele braucht es - und hat es jetzt z.B. mit Flix Mix. Der Überbrücker für viele Gelegenheiten - und ein günstiger noch dazu.

(cw)
Quick:
 Titel   Spielziel   Ablauf   Fazit   Ihre Meinung   Links     =>   Spielsuche mit BoardGameGeek
Auch ihre Meinung
ist uns wichtig!
Ihre Punkte bitte Was halten Sie
von diesem Spiel?

     85 Prozent - 3.29 PunkteIhre 6 Lesermeinungen zu Flix Mix~3.29
Punkte
Björn Kalies
30.Oct 07: Ein sehr gut funktionierendes und spaßmachendes Suchspiel!
Carsten Pinnow
01.Dec 05: Nicht so der Hammer. Wenigstens verknicken die Karten nicht so schnell, wie z.B. bei Speed oder Frantic Frankfurt.
Julius12.Nov 05: Das wiederum fand ich eigentlich gut!
Vivien Wulff
01.May 05: Ach das ist niedlich, spiele ich immer mit!
Jörn Frenzel
01.Apr 05: Schließe mich der vorherigen Kritik an-fetzig!
Sarah Kestering
28.Mar 05: Endlich mal wieder ein tolles Hektikspiel!

Kennen Sie diese 5 Spiele schon?
Blitz und Donner
Blitz und Donner
Wikinger
Wikinger
Die Fürsten von Florenz
Die Fürsten von Florenz
Geschenkt
Geschenkt
M
M

ZurückVariantenHomeKritikenWeiter

© Carsten Wesel am 27.03.2005 für www.fairspielt.de. Kontakt-Email zum Webmaster.