Home

Edel, Stein & Reich

Die schöne Welt der Edelsteine

VerlagAutorSpielerAlterSpieldauerAnspruchPreis
alea Reinhard Staupe 3-5 ab 9 75 Minuten 2 alea 14 Euro 

Quick:
 Titel   Spielziel   Ablauf   Fazit   Ihre Meinung   Links     =>   Spielsuche mit BoardGameGeek
Spielziel:

Die ganze Welt dreht sich nur um Geld, und wer es hat, der spricht nicht gerne darüber - auch hier, bei Edel, Stein & Reich. Die Folgen des Geldes jedoch, sind überall zu sehen, denn Geld macht schön und angesehen - das weiß jeder. Warum also nicht den Reichtum zum Ziel des Spieles erheben und auf dem Weg dorthin mit erlesenen Edelsteinen umgehen? Wie so oft im Leben, hat man nicht alleine diese Ambitionen, sondern muß sich auf dem Weg zum Glück mit einigen Mitspielern arrangieren.

Ablauf:

Gestartet wird mit einem edlen Grundstock von Steinen - den Edelsteinen ;-), die es in 4 verschiedenen Sorten gibt. Dieses Basiskapital gilt es zu den 3 Wertungen von Edel, Stein & Reich zu optimieren, so daß man selber den Bonus für die beste Edelsteinpracht möglichst oft erringt. Gewinn kann jedoch nicht nur in den 3 Wertungen, sondern auch stückchenweise im Verlaufe jedes Durchganges gemacht werden - aber dazu gleich mehr. In jedem einzelnen Durchgang reisen die Spieler von einer Edelsteinbörse zur anderen und versuchen die besten Schnäppchen zu machen und den Mitspielern die 'Perlen' vor der Nase wegzuschnappen.

Jeder Durchgang von Edel, Stein & Reich gliedert sich in mehrere Runden, in denen jeder Spieler jeweils eine neue Edelsteinkarte ausgeteilt bekommt, die seine Handlungen dieser Runde bestimmen wird. Außerdem gibt es noch eine gemeinsame Aktionskarte für alle. Die Aufgabe jeder Runden besteht für die Spieler darin, nun geheim zu entscheiden, welche von 3 Aktionen sie ausführen möchten - Möchten sie so viele Edelsteien, wie auf Ihrer Karte angegeben sind oder lieber die auch dort angegebenen Millionen sofort einstecken. Alternativ kann auch die ausliegende Aktionskarte erworben werden. Geheim wählt jeder, was er will - die Aktion sicher ausführen kann allerdings nur der Spieler, der eine Aktion alleine gewählt hat. Haben sich genau 2 Spieler für eine Aktion entschieden, so bieten sie sich gegenseitig immer hochwertigere Kombinationen von Edelsteinen, bis einer auf das Angebot eingeht und auf die Aktion zu Gunsten der gebotenen Edelsteine verzichtet. Die Aktion entfällt ganz, wenn sich mehr als 2 Spieler dafür entscheiden.

Solange der Nachziehstapel noch genug Karten für alle Spieler bereit hällt, schließt sich Runde an Runde, bis eine Wertung den letzten Durchgang beendet. Wer jetzt die Mehrheit in einer Edelsteinsorte bestitzt, verkauft die aufgerundete Hälfte zu einem Einheitspreis und stockt so sein Vermögen auf und macht zustätzlich den Kampf in dieser Sorte wieder interessant für die nächste Runde.

Übergangen habe ich bisher die Aktionskarten und ihre Möglichkeiten. Zum einen gibt es Wertungs-Karten, die Wertungen je Spieler modifizieren können, so daß z.B. die roten Edelsteine plötzlich ein paar Millionen mehr wert sind. Die anderen Karten sind Sofort-Karten, die sofort im Spiel eingesetzt werden und sich aus die Edelsteine auswirken. Mal wird mit den Mitspielern getauscht, mal ihnen einfach ein Teil ihres Edelstein-Vermögens entwendet.

Nach der dritten abschließenden Wertung endet das Spiel und es gewinnt, wer sein Vermögen am besten mehren konnte und seien Edelsteine am besten in Millionen umgesetzt hat - Der Sieger ist dann Edel, Stein & Reich und hat es zu einer ordentlichen Portion Ansehen gebracht.

Fazit:

Edel, Stein & Reich ist das alte Basari in seiner neuen überarbeiteten 2oo3er-Auflage. Was früher noch einen Spielplan brauchte, ist jetzt ein Kartenspiel geworden. Aber ein Vergleich wird das nicht, denn Basari habe ich damals nicht gern gespielt uns so liegt meine Ausgabe noch immer nebenan im Schrank und ist noch in Folie - kümmern wir uns also um Edel, Stein & Reich, und zwar ausschließlich Edel, Stein & Reich.

Edel, Stein & Reich ist ein Kartenspiel, das ziemlich nüchtern daher kommt. Das Geld kommt in kleinen Papp-Chips daher, so daß das Gefühl für die Menge an Geld nie richtig rüber kommt. Es ist einfach nur Geld und dient nur als Zählhilfsmittel - eine Kramerleiste stand ja wegen des fehlenden Spielplanes nicht zur Verfügung. Die Edelsteine selber sind (natürlich) nur Plastik, aber die Regel hällt es noch nicht einmal für nötig, ihnen auch Namen zu geben - Es bleiben einfach 'die roten' bwz. 'die blauen'. Wunderbar - Naja.

Zum Spiel selber, gibt es nicht viel zu sagen. Edel, Stein & Reich plätschert so langsam vor sich hin, während Runde um Runde immer die selben Dinge geschehen. OK, man kann etwas bewirken, doch der Weg dahin ist nicht jedermanns Sache. Ich kann schauen, wer welche Karte bekommen hat und was er wohl machen wird - und wenn ich weiß, was ich machen würde, wenn ich mein Mitspieler wäre, dann weiß ich ja auch, welche Aktion ich wählen muß, um sicher eine Aktion alleine auszuführen. Aber wenn meine Mitspieler genau so denken, klappt das dann nicht, oder erst recht, weil ich ja nicht nur um zwei, sondern um drei Ecken denke?

Nein, es kommt nicht nur keine Athmosphäre auf, auch Taktik und Strategie sind in diesem Spiel auch nicht wirklich zu Hause. Ein Spiel, bei dem der Anspruch so gering ist, wäre nicht unbedingt nötig gewesen - ich denke, daß ich auch weiterhin gut auf Edel, Stein & Reich verzichten kann und nichts vermissen werde.

(cw)
Quick:
 Titel   Spielziel   Ablauf   Fazit   Ihre Meinung   Links     =>   Spielsuche mit BoardGameGeek
Auch ihre Meinung
ist uns wichtig!
Ihre Punkte bitte Was halten Sie
von diesem Spiel?

     63 Prozent - 2.57 PunkteIhre 16 Lesermeinungen zu Edel, Stein & Reich~2.57
Punkte
Rs06.May 08: Na ja so la la
Bernd Eisenstein

16.Jul 06: Basari hat mich seiner Zeit mehr fesseln können.
Hans
21.Mar 06: Etwas für den Einstieg. Schnell kapiert. Und wenn man dann mal wieder ins Patt gerutscht ist..., selbst Schuld, man muss auch mal "antizyklisch" spielen können!!!
Vivien Wulff
07.Feb 06: Hier stimmt das was der Großteil sagt-kann man spielen, muß man nicht!
Marco Stutzke
29.Dec 05: ab und an mal als absacker... mehr aber auch ned
Oliver Hagel13.Oct 05: Nett - so richtig überzeugt hat's mich aber letztendlich nicht.
Maddin
07.Feb 05: Ganz hübsch - kann gern mal wieder auf den Spieltisch kommen.
Sarah Kestering
06.Feb 05: Kann man durchaus spielen, ist aber auch nicht toll. Ganz okay. 2 Personenvariante finde ich schrecklich!
Stefanie Sievers14.Jan 04: Schön anzusehen und leicht zu spielen. Als Aufwärmer oder Absacker für den Spieleabend bestens geeignet.
Dieter Niehoff29.Oct 03: Auch das late BASARI war für uns Spielefreaks schon herausragend. Die Überarbeitung als E,S & R lässt die feinen Elemente noch besser hervortreten. Sehr empfehlenswert für alle Spielrunden.
Helmut Lehr24.Oct 03: Ich kann den Negativ-Urteilen nicht folgen. Ich habe seinerseits "Basari" sehr gerne gespielt und bin froh, dass es wieder auf dem Markt ist. Unsere Spielrunden bestehen nicht aus Spielfreaks, die sich mit locker-leichten Spielen schnell langweilen.
Marcel Lange01.Aug 03: Nett.Spielthema haben aber andere Spiele"nebenbei"! Mußte es glückcher Weise nicht zu Ende spielen!
Jörn Frenzel
03.Jul 03: Funktioniert gut, nur wollte keiner noch mal spielen, jeder wartete auf`s Ende.Zu wenig steuerbar!
Gerhard Passler01.Jul 03: schnell erklärtes und erlerntes Taktikspiel mit Verhandlungs- und Bluff-Elementen; die Spielanleitung ist - wie immer bei Alea-Spielen - erstklassig; die graphische Gestaltung der Edelsteinkarten gefällt mir persönlich nicht; besonders beim Spiel zu viert ist der Umstand negativ aufgefallen, dass es für einen Spieler sehr frustrierend ist, wenn er mehrere Male hintereinander durch eine Pattsituation keine Aktion ausführen darf, der Spielspaß leidet doch ein wenig darunter
Peer Sylvester
30.Jun 03: Als netter Absacker dank des Handelselementes recht nett
Michael Andersch
30.Jun 03: Etwas wenig steuerbar, Wiederspielreiz lässt schnell nach.
Dennoch deutlich besser als Basari, da von der Spielerzahl her flexibler.


Kennen Sie diese 5 Spiele schon?
Labyrinth - Das Kartenspiel
Labyrinth - Das Kartenspiel
Die Sprache des Manitu
Die Sprache des Manitu
Australia
Australia
Blue Moon City
Blue Moon City
Patrizier
Patrizier

ZurückVariantenHomeKritikenWeiter

© Carsten Wesel am 23.07.2006 für www.fairspielt.de. Kontakt-Email zum Webmaster.