Home

Alhambra - Das Würfelspiel

Jetzt verwürfeln wir die Alhambra

VerlagAutorGrafikSpielerAlterSpieldauerPreis
Queen Games Dirk Henn Jo Hartwig 2-6 ab 8 Jahre  Minuten 18,50 Euro 

Quick:
 Titel   Spielziel   Ablauf   Fazit   Ihre Meinung   Links     =>   Spielsuche mit BoardGameGeek
Spielziel:

Wir spielen nicht mehr unser altbekanntes Alhambra, aber wir spielen mit den Gebäuden, die wir schon aus Alhambra kennen. Jedoch ist es nun nicht mehr das Kaufen der Gebäudeplättchen, das im Vordergrund steht - vielmehr ist bei Alhambra - Das Würfelspiel auf dieses Kaufen und Geld vollständig verzichtet worden. Statt dessen haben Würfel und ein Spielfeld Einzug in das Spiel gehalten. Mit diesen 6-seitigen Würfeln können wir die 6 verschiedenen - bekannten - Gebäudearten erwürfeln und dabei versuchen, Mehrheiten zu erlangen.

Ablauf:

Jeder Spieler hat in seiner Spielerfarbe bis zu 6 Setzsteine. Diese Setzsteine werden im Spielverkauf anzeigen, wie erfolgreich jeder Spieler die entsprechenden Gebäude gewürfelt hat. Für diesen Teil ist der untere Teil des Spielfeldes zuständig. Ist ein Spieler am Zug, so gilt es mit den 8 beiliegenden Würfeln bis zu 3x zu würfeln um damit von einer Gebäudeart möglichst viele zu erlangen - zumindest aber mehr als jeder andere Spieler. Hierbei kann man von mal zu mal ein paar mehr gewürfelte Gebäude auslegen und muß nicht mit immer mit allen Würfeln erneut würfeln. Beim Würfeln ist es hierbei wichtig möglichst viele gleiche Gebäude in möglichst wenig Würfelversuchen zu erlangen. Mehr Arkaden, Serais oder Gärten ist natürlich immer besser, aber 5 Gärten im ersten Würfelversuch sind mit 5 Gärten auch im 2.ten oder 3.ten Versuch nicht mehr zu toppen.

Ich kann jederzeit zu würfeln aufhören und mein erreichtes Ergebniss auf der Skala auftragen. Hierbei ist jedes Ergebniss genau 3x vorhanden - je nach dem, in welchem Würfelwurf ich es erreicht habe. Ich markiere somit, daß ich z.B. 6 Gärten im 2.ten Versuch erreicht habe. Schafft später noch jemand dieses Ergebniss, so ist die Position leider schon belegt und es bleibt nur auf 6 Gärten im dritten Versuch auszuweichen oder noch einen dritten Wurf auszuführen, um evtl. mehr Gärten zu erlangen. Ist hingegen 6 Gärten im dritten Versuch auch schon belegt, reicht's nur noch für 5 Gärten im ersten. So rutscht man immer weiter runter, je später man Ergebnisse erlangt, die vorher schon erlangt worden.

Hat jeder Spieler 3-5x (je nach Spielerzahl) sein Würfelglück versucht, ist eine weitere von 5 Runden beendet und es werden Gebäudepunkte ausgeschüttet. Der beste und der zweitbeste Würfler innerhalb einer jeden Würfel-Spalte erhalten 1-2 Punkte die im oberen Teil des Spielplans vorgehalten werden. Hierbei ist es am Besten, zu entscheiden, ob er die 1 oder 2 Punkte haben möchte. Entscheidet er sich für den einen Punkt, gibt es noch ein Bonusplättchen zusätzlich, das im weiteren Spielverlauf Vorteile bringt. Während die erwürfelten Ergebnisse im unteren Teil nach Beendigung jeder Runde verglichen werden, werden die Gebäudepunkte, die man hier unten erhalten hat und oben gezählt hat, nur nach den ungeraden 3 der 5 Runden verglichen. Hier gibt es endlich auch die lange ersehnten Punkte.

Die Punktevergabe bei Alhambra - Das Würfelspiel erinnert wieder sehr stark an Alhambra. Auch dort gibt es 3 Wertungen in den Gebäuden und hier wie dort gibt es in der ersten Wertung einen, in der zweiten Wertung 2 und in der dritten Wertung sogar 3 Spieler, die Punkte bekommen. Doch nicht nur das - genaugenommen ist diese Art der Wertung sogar identisch, da die Punkte, die vergeben werden, von Runde zu Runde ansteigen.

Fazit:

Hinter Alhambra - Das Würfelspiel verbirgt sich ein wenig Alhambra - gerade so viel, daß man fast verstehen kann, daß auch für dieses Spiel ein Name gewählt wurde, in dem Alhambra vorkommt. Richtige Parallelen sieht man, wenn man beginnt Alhambra - Das Würfelspiel mit Alhambra zu kombinieren, was auch möglich ist. Hierfür wird dann auf die Rückseite des Spielplans ausgewichen und um Plättchen gespielt, die für eine parallel stattfindende Runde Alhambra benutzt werden, um die eigene Alhambra zu erbauen.

Neben der Möglichkeit, Alhambra - Das Würfelspiel mit Alhambra zu spielen ist Alhambra - Das Würfelspiel ansonsten ein Würfelspiel, bei dem viel gewürfelt und wenig das Spiel gesteuert wird. Mit Kniffel kann man kaum noch Spieler hinter dem Ofen herauslocken, aber Alhambra - Das Würfelspiel versucht es trotzdem. Damit kommt man allerdings auch in der x-ten Variante nicht an das Original Kniffel heran, das keine Schörkel benötigte, um mit 5 Würfeln ein relativ unsteuerbares Spiel zu sein - Das Thema Alhambra stört hier nur. Ein Kniffel-Liebhaber wird durch Alhambra - Das Würfelspiel keine neuen Impulse erlangen und gar selten durch diese Variante in die Welt der Gesellschaftsspiele gebracht.

Ansonsten in Alhambra - Das Würfelspiel außerdem noch viel zu lang für das, was es bietet. Ein weiterer Grund, nicht viel seiner Zeit mit Alhambra - Das Würfelspiel zu verbringen. Dann doch lieber Alhambra das Original mit einer erlesenen Auswahl aus den aktuell verfügbaren 16 Erweiterungen (aus 4 Erweiterungs-Sets) oder eine schnelle Runde kniffel.

(cw)
Quick:
 Titel   Spielziel   Ablauf   Fazit   Ihre Meinung   Links     =>   Spielsuche mit BoardGameGeek
Auch ihre Meinung
ist uns wichtig!
Ihre Punkte bitte Was halten Sie
von diesem Spiel?

     62 Prozent - 2.52 PunkteIhre 10 Lesermeinungen zu Alhambra - Das Würfelspiel~2.52
Punkte
Thomas Hammer
10.Jan 10: Das Spiel hinterlässt bei uns einen zwiespältigen Eindruck: Trotz langer Spielzeit und vieler "Aktionen" wie Sonderplättchen, 3-fach-Wertung, interessanter Wurfzählung, etc. ist und bleibt der Würfelzufall absolut spielbestimmend. Erstaunlicherweise gelingt es dem Spiel aber, das schöne "Alhambra-Spielgefühl" in neuer Form wiederzugeben (und das nicht nur in der Variante).
Fazit: Für Kniffel-spieler eine erfrischende Alternative - für alle anderen seichte Spielkost...

Brrause
04.Oct 08: Uns hat´s gefallen - man muß halt auch würfeln mögen. Sonst läßt man lieber die Finger davon Auch die Alcazabra-Variante ist für Alhambra-Möger eine nette Abwechslung.
Mark Nienstermann28.Apr 08: Also sicher ist hier das Würfeln nicht jedermanns Sache. Aber wir fanden es doch sehr spannend. Und ein wenig Grübeln was man mit dem Würfelergebnis nun macht ist auch dabei.Auch wenn ich hier den Vergleich zu Kniffel nicht schlecht finde. Kommt als Aufwärmer gerne auf den Tisch und ist eine willkommene Abwechslung.
Martin Kosub
17.Aug 07: Öde Würfelei - einmal gespielt - jetzt tief im Schrank
Jörn Frenzel
14.Aug 07: Da bleibe ich lieber bei Kniffel!!
Tootles13.Aug 07: Die reine Würfelvariante hat mich nicht so vom Hocker gerissen ... aber den Plan umgedreht und die andere Variante mit dem Bauen der Alhambren ... klasse.
Marco Stutzke
13.Aug 07: wir finden es super .......
Maddin
13.Aug 07: Ich habe bisher nur die "reine" Würfelvariante gespielt und stimme Björn da in der Bewertung voll zu:
Björn Kalies
13.Aug 07: Auch wenn meine Meinung wenig populär sein mag - Alhambra als reines Würfelspiel ist bei mir schon 3 Sterne wert - aber die Alcazaba-Variante ist Spitze!
Michael Andersch
13.Aug 07: ZU lang für ein Kniffel... ;-)

Kennen Sie diese 5 Spiele schon?
Reef Encounter
Reef Encounter
Africa
Africa
Cartagena 2
Cartagena 2
Im Märchenwald
Im Märchenwald
Jambo
Jambo

ZurückVariantenHomeKritikenWeiter

© Carsten Wesel am 13.08.2007 für www.fairspielt.de. Kontakt-Email zum Webmaster.