FAIRspielt.de präsentiert: Goldrausch - Hans im Glück
Home

Goldrausch

VerlagAutorSpielerAlterSpieldauerPreis
Hans im Glück Reiner Knizia 2-5 ab 8 30 Minuten Euro 5,- 

Quick:
 Titel   Spielziel   Ablauf   Fazit   Ihre Meinung   Links     =>   Spielsuche mit BoardGameGeek
Spielziel:

Die Spieler versammeln sich am Ort des Geschehens. Dort, wo die Goldgräber schürfen, Falschmünzer Hochkonjunktur haben und jeder auf seine Weise zu Reichtum kommen möchte. Durch geschicktes Anlegen der Münzkarten und erfolgreiche Beteiligung an der Ausbeute der verschiedenen Gruppen bringt jeder Spieler Gold in seinen Besitz. Wer nach der letzten Abrechnung die meisten Goldmünzen sein eigen nennt, ist der Sieger von Goldrausch.

Ablauf:

Jeder Spieler bekommt 3 Wertungs-Chips einer Farbe, mit denen er später seine Favoriten-Gruppen kennzeichnen wird. Die Startkarten von 6 verschiedenen goldsüchtigen Gruppen werden untereinander ausgelegt. Die je 5 Personen dieser Gruppen und die 36 Münzkarten (Gold- & Falschmünzen zu gleichen Teilen) werden zusammen gemischt und als verdeckter Haufen in die Mitte gelegt.

Reihum ziehen die Spieler nun je eine Karte und legen sie an. Ist es eine Person, so wird sie an der entsprechenden Gruppe auf der linken Seite angelegt. Der Spieler hat dann noch die Möglichkeit seinen Wertungs-Chip auf diese Gruppe zu legen und sich so seinen Teil des Goldes, der Karten auf der rechten Seite zu sichern. Hat der Spieler eine Münzkarte gezogen, so legt er sie auf der rechten Seite einer Gruppe an, in der schon Personen angelegt wurden. Auf diese Weise vermehrt er das Vermögen in dieser Gruppe. Es können auf der rechten Seite jedoch nur maximal 6 Karten je Gruppe angelegt werden, so daß mit der letzten Karte das Raster komplett gefüllt wird.

In der Abrechnung werden sämtliche Goldmünzen einer Gruppe zusammen gezählt und durch die Anzahl der gelegten Wertungs-Chips geteilt. So bekommt jeder Spieler in maximal 3 Gruppen Punkte, die zusammen das Ergebnis dieser Runde ergeben. Neue Runde, neues Glück.

Fazit:

Ein eher einfaches Spiel, wo sehr viel Glück mitspielt und zum Taktieren keine Möglichkeit besteht. Karte ziehen, Karte legen, nächster Spieler. Ein monotoner Spielablauf, der für Spieler ab 8 geeignet ist. Diese Altersgrenze sollte nicht zu weit überschritten werden, da das Spiel sonst sehr leicht langweilig wird. Man wird es wahrscheinlich nur sehr selten spielen, aber so kann man wenigstens mitreden.

(cw)
Quick:
 Titel   Spielziel   Ablauf   Fazit   Ihre Meinung   Links     =>   Spielsuche mit BoardGameGeek
Auch ihre Meinung
ist uns wichtig!
Ihre Punkte bitte Was halten Sie
von diesem Spiel?

     34 Prozent - 1.40 PunkteIhre 2 Lesermeinungen zu Goldrausch~1.40
Punkte
Marten Holst
Irgendwie wurde ich nur gespielt, stets schien das richtige eindeutig. Eher langweilig.0
Joachim BonitzKein hochklassiges Spiel aber für Kinder durchaus reizvoll. Meine Kinder und ich spielen es gerne. Spannend für die Kinder bleibt immer die Endabrechnung - wer hat das meiste Gold ergattert. Für Kinder durchaus ein Spiel, das Ihnen gewisse beschränkte, taktische Möglichkeiten bietet.

Kennen Sie diese 5 Spiele schon?
Karibik
Karibik
Himalaya
Himalaya
Avalon
Avalon
Carcassonne - Der Turm
Carcassonne - Der Turm
Fits
Fits

ZurückVariantenHomeKritikenWeiter

© Carsten Wesel am 03.06.2002 für www.fairspielt.de. Kontakt-Email zum Webmaster.