Home

El Grande - Grandissimo

Das 'Etwas mehr' für El Grande

VerlagAutorSpielerAlterSpieldauerPreis
Hans im Glück W.Kramer & R.Ulrich  2-5 ab 12 60 Minuten kostenlos 

Quick:
 Titel   Spielziel   Ablauf   Fazit   Ihre Meinung   Links     =>   Spielsuche mit BoardGameGeek
Spielziel:

Das Spielziel von El Grande ändert sich nicht, wenn man El Grande - Grandissimo spielt, so daß weiterhin versucht wird, über Mehrheiten und Präsenz in den verschiedenen Regionen Punkte zu machen. Die Anzahl der zur Verfügung stehenden Aktionen wird jetzt allerdings erweitert. Sprich: Wo man vorher seine Aktionen aus 5 Stapeln wählen konnte, stehen nun 7 zur Verfügung. Für das erste Spiel werden noch ein paar Teile aus El Caballero und anderen Ablegern/Erweiterungen benötigt (so steht's in der Regel), auch wenn El Grande - Grandissimo auch ohne diese Teile gespielt werden kann und von der Kombination zu vieler Teile abgeraten wird. Wer diesen Rat nicht befolgt, bekommt es mit dem Gefängnis zu tun - einer Spezialkarte dieser Erweiterung.

Ablauf:

Das arme Spanien ist viel zu klein für ein Spiel, so daß diese Erweiterung aus einem vormals kleinen Land durch Hinzufügen von Portugal ein etwas größeres macht und so ein wenig mehr Spielfläche bietet. Damit El Grande auch wirklich etwas vielfältiger wird, werden neben dem König auch noch 2 schwarze Caballeros in eine Provinz 'gewürfelt' auf daß noch ein paar Anhänger mehr zur Verfügung stehen und Mehrheiten sich anders ändern können - aber dazu kommen wir gleich noch.

Anders wird El Grande durch El Grande - Grandissimo allein schon durch den 6.ten Stapel und das nicht nur, weil über diesen Stapel auch Schiffe und das Gefängnis berührt werden. Das Schiff, das bisher auf dem El Grande-Spielplan nur Dekoration war, kommt durch El Grande - Grandissimo ins Spiel und dient jetzt als Zwischenstation beim Einsetzten in Küstenregionen - ein interessanter Gedanke, wenn man mal nicht genau weiß, wo man seine Caballeros einsetzen möchte und auch das Castillo nicht immer dafür misbrauchen möchte. Eine Zwischenstation der ganz anderen Art ist das Gefängnis. Hierhin können einzeln Caballeros der Mitspieler verbannt werden, die irgendwann vom König wieder gesammelt frei gelassen werden.

Neben den schon bekannten Einsatzorten auf dem Spielplan ist die iberische Halbinsel natürlich noch ein Stück größer - ich erwähnte es schon. Und weil nun Portugal so angenehm dicht bei liegt, spielt es ab sofort - wie eine spanische Provinz - mit. Hier können Caballeros und natürlich auch der König ein- und ausgehen, wenn ihnen die spanische Heimat nicht ausreicht und sie mal ein wenig Tourismus erleben möchten. Damit ist - bis auf den Stapel 7 - alles angeschnitten und erwähnt. Der letzte neue Stapel im Spiel ist schon jetzt eine Kuriosität, denn diesen Stapel gibt es nicht gestapelt: Eine Karte bildet diesen Kartenstapel und gestattet den Einfluß auf den Hofnarren oder die Königin. Diese eine Karte wird nach Ende der Runde wieder verdeckt gemischt und bildet in der nächsten Runde - dann wieder offen - erneut die oberste Karte des 7.ten Stapels. Während über den Hofnarren eigene Caballeros durch die Mitspieler auf den Plan gebracht werden, sichert die Königin peu-a-peu den Nachschub an Caballeros - mal in Spanien und mal am eigenen Hofe. Ganz wie gewünscht. Dieser Einfluß wird durch eine entsprechende Karte angezeigt und besteht so lange, bis ein anderer Spieler beschließt, daß er jetzt diesen Einfluß ausüben möchte. Eine Neuigkeit bei El Grande - Grandissimo, die sich vom bisherigen Verwenden der Aktionskarten bei El Grande deutlich unterscheidet. Störend hingegen ist es nicht - nur anders.

Fazit:

Mit El Grande - Grandissimo wird El Grande noch ein wenig vielfältiger und auch der letzte Spieler hat eine Kartenauswahl, die nicht mehr 'spärlich' genannt werden muß. Allein die Karten des 6.ten Stapelt (na klar, welche sonst - so viele neue Karten gibt's im 7.ten Stapel ja nicht) bergen die unterschiedlichen Umwälzungen in den Provinzen. Hier werden Leute ins Gefängnis geworfen und - schwupps - sind die Machtverhältnisse wieder ganz anders.

OK, El Grande bleibt noch immer El Grande - und das ist gut so. Ich möchte ja kein neues Spiel, wenn ich El Grande - Grandissimo spiele, sondern das Gefühl, das mir El Grande schon lange Zeit bereitet unterstützen und mit einigen neuen Aspekten bereichern. Das ist Hans im Glück mit dieser kleinen und kostenlosen Erweiterung durchaus gelungen. Damit ist dann auch schon alles gesagt.

(cw)
Quick:
 Titel   Spielziel   Ablauf   Fazit   Ihre Meinung   Links     =>   Spielsuche mit BoardGameGeek
Auch ihre Meinung
ist uns wichtig!
Ihre Punkte bitte Was halten Sie
von diesem Spiel?

     70 Prozent - 2.83 PunkteIhre 4 Lesermeinungen zu El Grande - Grandissimo~2.83
Punkte
Roman B.31.Jan 07: Diese Erweiterung scheint keine offizielle und schwer zu kriegen zu sein, ich konnte sie (außer Ebay) bis jetzt nirgends entdecken.

Außerdem scheint diese Erweiterung in die (diesmal wirklich offizielle) Erweiterung Großinquisitor und Kolonien weiterentwickelt worden zu sein, denn die Mechanismen hören sich fast ident an, dafür brauche ich dort aber keine Materialien aus anderen Spielen?
Ohne
Wertung
Jan Mirko Lüder

10.Jan 07: Ein hübsches kleines Sammlerstück, das nicht viel Regalplatz in Anspruch nimmt. Brauchen tut man's allerdings kaum - auch wenn es das ohnehin schon prächtige "El Grande" um ein paar abwechslungsreiche Karten erweitert.
Michael Andersch
12.Sep 06: Macht das Spiel nicht prinzipiell besser, bringt aber Abwechslung und frischen Wind.
Jörn Frenzel
11.Sep 06: Auch das eine schöne Erweiterung, die das Spiel nicht negativ beeindruckt.

Kennen Sie diese 5 Spiele schon?
Die Sternenfahrer von Catan - Die Erweiterung
Die Sternenfahrer von Catan - Die Erweiterung
Um Ruhm & Ehre
Um Ruhm & Ehre
Vasco da Gama
Vasco da Gama
King Arthur
King Arthur
Meisterdiebe
Meisterdiebe

ZurückVariantenHomeKritikenWeiter

© Carsten Wesel am 11.09.2006 für www.fairspielt.de. Kontakt-Email zum Webmaster.