Spieletest für das Spiel: ZASTER
Hersteller: Parker 
Preis: n.b.
empf.Alter: 6- 
Anzahl Spieler: 3-7
Erscheinungsjahr: 1978 
noch erhältlich: Nein
Autor: 
Besonderheit: 
Kategorie: Kartenspiel
Bewertungsbild Zaster-Foto

Ausstattung: 63 Warenkarten, 1 Abwertungskarte, 1 Aufwertungskarte, 1 Glocke
Aufmachung: Die Warenkarten lassen sich in sieben Sätze unterteilen. Jeder Satz besteht dabei aus neun identischen Karten. Die Abwertungs- und Aufwertungskarten haben die gleiche Kartenrückseite und sorgen für Spezialfunktionen während der Partie. Die Glocke ist aus Metall und sehr massiv gebaut.
Ziel: Die Glocke wird in die Mitte des Tisches gelegt. Je nach Spielerzahl werden entsprechend viele Warengruppen-Kartensätze benötigt, die man gründlich mischt. Dazu kommen die beiden Spezialkarten.
Die Karten werden nun vollkommen an die Mitspieler verteilt, die sie auf die Hand nehmen. Auf ein Startkommando hin dürfen die Spieler nun alle gleichzeitig Tauschangebote machen. Ein Tauschangebot umfaßt immer ein bis vier Karten einer Sorte. Die angebotene Warengruppe nennt man jedoch nicht, sondern gibt nur die Anzahl der abzugebenden Karten an.
Ein Angebot kann von einem Mitspieler angenommen werden, wenn dieser die exakt gleiche Anzahl an Karten im Gegentausch bietet. Nach jeder Transaktion müssen die Spieler wieder die gleiche Anzahl an Karten besitzen.
Gelingt es einem Spieler, alle neun Karten eines Warensatzes zu sammeln, betätigt er schnell die Glocke. Er erhält dann die Punktzahl gutgeschrieben, die auf seinen Warenkarten verzeichnet ist. Zudem wird er der Geber der nächsten Spielrunde.
Wer zu diesem Zeitpunkt die Abwertungskarte besitzt, erhält 20 Minuspunkte. Hat man die Abwertungskarte, darf man die Spielrunde nicht beenden.
Die Aufwertungskarte nutzt nur dem Spieler etwas, der die Partie beendet. Sie gilt als Joker und kann als neunte passende Karte eingesetzt werden. Hat man in einer Spielrunde zehn Handkarten (weil man links neben dem Geber oder eine Position weiter sitzt) und kann neun Karten einer Sorte und die Aufwertungskarte für eine Sorte auslegen, erhält man sogar die doppelte Punktzahl.
Spielende: Die Partie ist vorbei, wenn ein Spieler nach mehreren Spielen 500 Punkte erreicht hat.
Kommentar: ĄZaster" kann nur bedingt gefallen. Eine Partie in großen Gruppen ist angenehm, aber bei wenigen Spielern wirkt das Spiel langweilig, denn es ist relativ einfach, eine Warengruppe zu komplettieren. Eine Neuauflage ist unter dem Namen ĄPit" bei Winning Moves erschienen, allerdings wurde dort der Handel leicht verändert (man darf mehrere Warengruppen auf einmal tauschen) und man hat auf die Glocke verzichtet.
Fazit: Ein durchschnittliches Spiel von Parker.
Wertung: Diese Version erhält so gerade 4 Punkte. Sie ist aber auf jeden Fall der Neuauflage vorzuziehen.

Dieser Text und die Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche kommerzielle Nutzung ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt und wird strafrechtlich verfolgt!
(c) Claudia Schlee & Andreas Keirat, www.spielphase.de


Spielindex

Hauptseite