Spieletest für das Spiel: SUDOKU DAS SPIEL
Hersteller: Winning Moves 
Preis: 18 Euro
empf.Alter: 9- 
Anzahl Spieler: 1-4
Erscheinungsjahr: 2005 
noch erhältlich: Ja
Autor: 
Besonderheit: 
Veröffentlichung des Berichtes: Dezember 2005
Kategorie: Denkspiel
Bewertungsbild Sudoku Das Spiel-Pressefoto

Für die Zusendung eines Rezensionsexemplars danken wir der Firma Winning Moves recht herzlich!

Ausstattung: 4 Aufgaben-Sets, 4 Bleistifte, 1 Sanduhr, 1 Lösungsheft
Aufmachung: Jedes Set besteht aus 100 Aufgaben, die es in verschiedenen Schwierigkeitsgraden gibt. Die Sets sind identisch und unterscheiden sich nur in der Papierfarbe. Neben dem 9x9 Raster befindet sich auf jeder Seite noch der Schwierigkeitsgrad, sowie Felder zum Aufschreiben der Punkte und der benötigten Zeit. Bei den letzten fünf Aufgaben handelt es sich um sogenannte Samurai-Sudoku, die aus 5 miteinander verbundenen Sudoku-Aufgaben bestehen.
Die kleinen Bleistifte besitzen jeweils ein Radiergummi, um Notizen und falsche Angaben wieder rückgängig machen zu können. Die Sanduhr wird bei bestimmten Spielmodi verwendet. Das Lösungsheft zeigt die Lösungen bzw. Hilfen zu allen Rätseln.
Ziel: Es gilt, die gestellten Aufgaben zu lösen.
Beim Solospiel wählt der Spieler zunächst eine Aufgabe aus. Dann versucht er diese gemäß den Regeln zu lösen. In jeder Zeile, jeder Spalte und in jedem der vorgegebenen Blöcke dürfen die Zahlen von 1-9 nur jeweils einmal vorhanden sein. Je nach Schwierigkeitsgrad sind dabei unterschiedlich viele Ziffern vorgegeben.
Nachdem die Lösung erreicht wurde, wird die benötigte Zeit auf dem Zettel notiert. Macht man sich später erneut an das Rätsel, kann man seine alte Zeit mit der aktuellen Zeit vergleichen. Alternativ kann ein Spieler sich auch je nach Schwierigkeitsgrad ein Zeitlimit setzen und versuchen, innerhalb des Limits fertig zu werden.
Macht man eine Partie mit mehreren Personen, erhält jeder Spieler einen Stift und ein Aufgaben-Set. Dann einigt man sich auf eine Aufgabe und alle beginnen gleichzeitig, an der Lösung zu arbeiten.
Sobald ein Spieler fertig ist, ruft er dies laut und die Spielrunde ist beendet. Nun vergleicht man die Zahlen der Lösung mit denen auf den Zetteln der Spieler. Pro richtig eingetragener Ziffer gibt es einen Punkt. Die Punkte werden auf den Rätseln notiert und man sucht ein neues Rätsel aus. Hat der schnellste Spieler einen Fehler gemacht, werden neun Punkte von seiner Punktzahl als Strafe abgezogen.
Spielende: Nach einer vorher vereinbarten Anzahl von Runden endet das Spiel.
Kommentar: Auch beim Mehrpersonen-Spiel gibt es die Variante mit der Zeitvorgabe und die Möglichkeit, während des Spiels einen Tipp aus dem Lösungsheft zu fordern. Je nach gewünschter Art des Tipps (Reihe oder Eckpunkte werden genannt) muß man sich jedoch 9 bzw. 4 Minuspunkte notieren.
Das vorliegende Produkt hat bei uns gemischte Gefühle hinterlassen. Die 100 Rätsel in vierfacher Ausführung sind natürlich eine Menge, die jeden Rätselliebhaber freuen, zumal die Zettel recht kompakt gehalten sind und somit ideal auch für unterwegs geeignet sind. Besonders die Samurai-Rätsel sind hart zu knacken. . Die 100 Rätsel sind mehr als ausreichend und sorgen nicht so schnell für Langeweile. Durch den moderaten Schwierigkeitsgrad der ersten Rätsel ist diese Schachtel damit auch für Anfänger geeignet.
Die Spielvarianten mit mehr als einem Spieler können dagegen keinesfalls überzeugen. Hier knobelt jeder Spieler einfach nur vor sich hin und versucht, möglichst schnell zur optimalen Lösung zu kommen. Spannend ist dies nicht gerade und ein kommunikativer Spieleabend kommt dadurch mit Sicherheit nicht zu Stande.
Fazit: Für Knobelfreunde empfehlenswert. Wer jedoch ein Spiel erwartet, wird enttäuscht.
Wertung: Mit soliden 3 Punkten ist diese Sudoku-Version nur für Knobelfans interessant, die gerne alleine eine Runde kombinieren wollen. Will man jedoch ein Sudoku-Spiel, sollte man sich eher nach einem anderen Produkt umsehen.

Dieser Text und die Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche kommerzielle Nutzung ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt und wird strafrechtlich verfolgt!
(c) Claudia Schlee & Andreas Keirat, www.spielphase.de




Spielindex

Hauptseite