Spieletest für das Spiel : SCHNÄPPCHEN JAGD 
Hersteller: Queen Games
Preis: 18 DM 
empf.Alter: 10- 
Anzahl Spieler: 3-4 
Erscheinungsjahr: 1998 
noch erhältlich: Nein
Autor: Uwe Rosenberg 
Besonderheit:
Kategorie: Kartenspiel
Bewertungsbild Schnšppchen Jagd-Foto

Für die Zusendung eines Rezensionsexemplars danken wir der Firma Queen Games recht herzlich!

Ausstattung: 110 Spielkarten
Aufmachung: Die Spielkarten lassen sich in Zahlenkarten und zwei Super-Sonderangebotskarten unterteilen. Die Zahlenkarten haben die Werte von 1-9 in verschiedenen Farben. Jedem Zahlenwert entspricht ein Sammelobjekt, welches sehr gut gezeichnet wurde. Auch die Kartenqualität ist hervorragend.
Ziel: Es werden 6 bzw. 4 Runden gespielt. Am Anfang der ersten Runde mischt ein Spieler die Karten gründlich durch und gibt jedem Spieler 8 Karten aus. Diese werden nach Zahlenwerten auf der Hand sortiert. Reihum sucht sich jeder aus diesen Spielkarten eine aus und legt sie offen aus. So zeigt er an, welche Zahlenwerte er diese Runde sammeln möchte. Der Spieler links vom Geber beginnt das Stichspiel und legt eine Karte offen in die Mitte des Tisches. Reihum spielen die anderen Spieler eine Karte dazu. Wer die angebotene Farbe hat, muß sie bedienen. Kann man dies nicht, spielt man eine andere Kartenfarbe aus und entscheidet sich spontan, ob dies eine Trumpffarbe ist oder nicht. Der Stich wird von dem Spieler mit der höchsten ausgespielten Karte gewonnen. Dies ist bei einem Stich ohne Trumpfkarten die höchste ausgespielte Karte in der Ursprungsfarbe und bei einem Stich mit Trumpf der höchste Trumpf.
Der Gewinner spielt dann die erste Karte zum nächsten Stich aus. Vorher schaut er in seinen Stich und nimmt ggf. zu sammelnde Karten heraus und legt diese offen auf seinen Sammelstapel. Die verbliebenen Karten kommen auf einen verdeckten Ablagestapel neben den Sammelstapel. Das Super-Sonderangebot ist der höchste Trumpf und sticht alles. Die Karte kann auch gespielt werden, wenn man Karten der erforderlichen Farbe auf der Hand hat. Eine Spielrunde ist zu Ende, wenn alle Handkarten ausgespielt wurden. Dann sortiert jeder die Karten seines Ablagestapels nach Zahlenwerten. Von diesen Karten kann ein Spieler unter Umständen einige abwerfen.
Beim 3-Personen-Spiel kann man 3 Karten eines Zahlenwertes auf Wunsch ablegen. Bei einem 4-Personen-Spiel braucht man ein Paar, um es ablegen zu können. Jeder darf nur eine Zahlenart auf diese Weise reduzieren. Gut ist es, wenn man mehrere Karten mit einer Ziffer besitzt. Die ersten drei oder zwei Karten werden abgeworfen, die restlichen Karten des gleichen Typs kommen dann oben auf den Sammelstapel. So wechselt der Spieler sein Sammelgebiet in der nächsten Runde. Alle abgeworfenen Karten werden in den Reststapel eingemischt. Die restlichen Karten des Sammelstapels und des eigenen Ablagestapels werden getrennt voneinander aufbewahrt, bis die nächste Spielrunde beendet ist und man wieder aussortieren muß.
Spielende: Nach 6 bzw. 4 Runden endet das Spiel. In der letzten Runde können zwei Kartenwerte abgeworfen werden. Jede Karte im Sammelstapel zählt einen Pluspunkt, jede Karte im Ablagestapel einen Minuspunkt. Es gewinnt der Spieler mit der höchsten Punktzahl.
Kommentar: "Schnäppchen Jagd" ist ein ungewöhnliches Stichspiel. Oft lohnt es sich, Stiche zu sammeln, die in der aktuellen Runde keine Punkte bringen.
Fazit: Das etwas andere Stichspiel.
Wertung: Das Kartenspiel aus dem Hause Queen Games erhält 4 Punkte.

Dieser Text und die Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche kommerzielle Nutzung ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt und wird strafrechtlich verfolgt!
(c) Claudia Schlee & Andreas Keirat, www.spielphase.de


Spielindex

Hauptseite