Spieletest für das Spiel: COMBIT
Hersteller: Winning Moves 
Preis: 15 DM
empf.Alter: 10- 
Anzahl Spieler: 2
Erscheinungsjahr: 2001 
noch erhältlich: Ja
Autor: Klaus Palesch, Horst-Rainer Rösner
Besonderheit: 
Kategorie: 2-Personen-Spiel
Bewertungsbild Combit-Pressefoto

Für die Zusendung eines Rezensionsexemplars danken wir der Firma Winning Moves recht herzlich!

Ausstattung: 35 Punktekarten, 2 Jokerkarten, 29 Geldscheinkarten
Aufmachung: Die Punktekarten gibt es in fünf Farben. Jedes Set hat Karten im Wert von 2 bis 6 Punkten, wobei die 2 und 3 doppelt vorhanden sind. Die Joker sind in einer neutralen Farbe gehalten und besitzen den Wert 2. Die Geldscheine gibt es in verschiedenen Stückelungen. Das ganze Spiel ist in einer kompakten Schachtel erschienen.
Ziel: Es gilt, am Ende eines Durchgangs möglichst viel Geld zu besitzen.
Am Anfang erhalten die Spieler jeweils 20 Euro als Startkapital und zusätzlich eine Jokerkarte. Die Punktekarten werden gut gemischt und dann offen in fünf Reihen versetzt untereinander ausgelegt. Schließlich einigt man sich auf die Spielreihenfolge.
Der aktive Spieler kann in seinem Zug wählen, ob er eine Karte der Auslage kaufen will oder ob er zwei gleichfarbige Karten an die Bank verkauft.
Möchte ein Spieler eine Karte erwerben, kann er nur jeweils die unterste Karte innerhalb einer Reihe kaufen. Mehr als eine Karte darf man pro Zug nicht erwerben. Der Kaufpreis der Karte entspricht ihrem Zahlenwert. Das Geld wandert in die Bank.
Um wieder zu Geld zu kommen, kann man alternativ dazu auch zwei gleichfarbige Karten oder eine Einzelkarte mit seinem Joker verkaufen. Der Erlös wird durch Multiplikation beider Zahlenwerte ermittelt und von der Bank ausgezahlt. Die verkauften Karten wandern in die Spieleschachtel.
Spielende: Die Partie ist vorbei, wenn nur noch in zwei Reihen Karten ausliegen. Jeder ist noch einmal am Zug und kann ein letztes Mal ein Kartenpaar verkaufen. Es gewinnt der Spieler mit dem meisten Bargeld.
Kommentar: ĄCombit" ist ein schnelles Kartenspiel, welches zwar abstrakt gehalten ist, aber trotz seiner Einfachheit viel Spaß macht. Man kommt schnell in Zwänge, bei denen man seinem Gegenüber bestimmte Karten nicht gönnen will. Dies macht den Reiz aus, denn man belauert sich und schaut, ob man nicht mindestens genauso von einer Kartenreihe profitiert.
Fazit: Ein gelungenes kleines Kartenspiel, kurzweilig und schnell zu spielen.
Wertung: Mit 5 Punkten ist ĄCombit" sicherlich eine der wenigen guten Überraschungen der Spiel 01 in Essen gewesen.

Dieser Text und die Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche kommerzielle Nutzung ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt und wird strafrechtlich verfolgt!
(c) Claudia Schlee & Andreas Keirat, www.spielphase.de


Spielindex

Hauptseite